Der Exorzist III: Geburt der Finsternis

Originaltitel: Exorcist III: Inception of Darkness

Wimmelbild

| Größe: 351.4 MB
| Virengeprüft durch

  • Erlebe einen packenden Thriller, in dem nichts so ist, wie es erscheint
  • Löse unzählige hochkarätige Wimmelbilder und knifflige Rätsel
  • Befreie ein wehrloses Kind aus den Klauen eines höllischen Dämonen
  • Noch mehr dämonische Abenteuer erwarten dich in Der Exorzist II !

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
16,95 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

Der Exorzist III: Geburt der Finsternis
Bewahre eine unschuldige Seele vor dem Bösen!

Der berühmte Exorzist Garret Ghostfighter steht vor seiner schwersten Aufgabe: Er muss ein Kind aus den Fängen des Bösen befreien und einen gefährlichen Dämon daran hindern, seine Kräfte wiederzuerlangen! Wirst du Garret in diesem unheimlichen Abenteuer zur Seite stehen, wenn er den Mächten der Finsternis entgegentritt?

  • Erlebe einen packenden Thriller, in dem nichts so ist, wie es erscheint
  • Löse unzählige hochkarätige Wimmelbilder und knifflige Rätsel
  • Befreie ein wehrloses Kind aus den Klauen eines höllischen Dämonen
  • Noch mehr dämonische Abenteuer erwarten dich in Der Exorzist II !
Lösungshilfe   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für Der Exorzist III: Geburt der Finsternis:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7/8
Prozessor: Mind. CPU 1000 MHz
Speicherplatz: Mind. 450 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 512 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB, 3D-Beschleuniger empfohlen
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Claudia K. am 07.09.2012 um 09:26
Wieder einmal ist Garret, der Exorzist aus der Intenium-Serie gefragt. Und erneut wird es persönlich. Denn ein Dämon hat nicht nur Arbeiter bei einer Ausgrabung in Frankreich verschwinden lassen, sondern auch noch seinen Patensohn Jakob entführt. Gemeinsam mit Garret machst du dich auf die Suche. Und stellst schnell fest: Der Dämon lässt nicht mit sich spaßen. Wenn du die Herausforderungen nicht meisterst, dann wird nicht nur Jakob sterben, sondern auch dein Leben ist in Gefahr.

Neben den klaren Grafiken beindrucken bei Der Exorzist 3 vor allem die Puzzles. Deep Shadows hat sich hier zwar nur selten innovativ gezeigt, aber bekannten Puzzlen neue Wendungen gegeben und viele davon mit einem Schwierigkeitsgrad versehen, der Puzzlefreunde absolut begeistern wird. Denn hier ist knobeln angesagt. Geduld und Logik stehen dabei an erster Stelle. Nicht so schön ist es, dass die Erklärungen hierfür nicht immer aussagekräftig sind. Anfänger könnten hier schnell ein wenig in Schwierigkeiten geraten. Aber: Deep Shadows hat endlich überwunden, was ihnen bei "Der Exorzist" und "Der Exorzist 2" von vielen vorgeworfen wurde: Nämlich bei Puzzlen den Anspruch weit nach unten zu setzen.

Aber natürlich kommen auch Wimmelbild-Freunde bei Der Exorzist 3 zu ihrem Recht. Ziemlich überfüllte Szenen verlangen ein gutes Auge, aber es ist nicht derartig chaotisch, dass man Gegenstände nur mit Mühe findet. Die Gegenstände passen ins Zeitgeschehen und auch die Gesetze von Schwerkraft und Proportionen wurden weitgehendst beachtet. Interaktive Objekte benötigen zusätzliche Aktionen, bevor sie von der Suchliste gestrichen werden können und auch hier hat man sich ab und an mehr einfallen lassen, als das obligatorische Anstreichen irgendwelcher Dinge oder das Anzünden einer Kerze. Bis zu dreimal wird man Wimmelbilder spielen, jedes Mal mit anderen Objekten, inklusive der Interaktionen.

Die Geschichte, eindeutig ein Schwachpunkt von Der Exorzist 3 und dem Entwickler. Deep Shadow bringt uns eine nette, kleine Story, die allgemein bekannt ist. In dem Fall den Patensohn vor dem Bösen retten. Das wäre nicht so schlimm, wenn nicht alles etwas hölzern klingen würde. Die Sprache mag der Zeit, in der das Spiel sich befindet, angemessen sein, wirklich anziehend oder mitreißend ist das nicht. Holperig und spröde führt uns Garret durch sein Abenteuer und lässt dem Spieler wenig Raum, mehr als nur Spieler zu sein. Immer steht man daneben und wird durch die hölzernen Texte zum Beobachter, zum Nebendarsteller, der die "Kleinigkeiten" erledigen darf. Irgendwann sollten Deep Shadow und Intenium sich bessere Autoren suchen.

Drei Modi stehen zu Beginn des Spieles zur Auswahl. Die beiden Ersten unterscheiden sich durch die Aufladegeschwindigkeit von Tipp und Überspringfunktion sowie das Glitzern von interessanten Stellen. Der Dritte dagegen bietet keinerlei Hilfen. Klare und wirklich schöne Grafiken erlauben auch in der nächtlichen Szenerie meist eine gute Sicht. Auf echten Horror wurde weitestgehend verzichtet, der Dämon wirkt bedrohlich aber nicht wirklich entsetzlich. Die meisten Szenen sind liebevoll und detailliert dargestellt, hier kommt Atmosphäre auf, die durch die Musik stellenweise unterstützt wird. Das ist nicht in allen Szenen so und zeigt, dass man noch ein wenig mehr Aufmerksamkeit auf die kleinen Dingen legen könnte. Zumindest, wenn man Top-Ansprüchen genügen möchte. Angenehm ist es, dass ein bestimmter Ton signalisiert, dass eine Nahansicht z. B. komplett erledigt ist.

Wen die mangelnde geschichtliche Führung nicht stört, der erlebt mit Der Exorzist 3 ein durchaus unterhaltsames Abenteuer. Gute Grafiken und eine Spielzeit, die zwischen 3 und 5 Stunden variieren kann. Wer Puzzles rasch überspringt, wird das in der Spielzeit merken. Ein Teil der Spielzeit ist allerdings auch der nicht unbedeutenden Laufarbeit geschuldet. Der Abenteuerteil selbst, mit dem entdecken neuer Weg und dem finden von hilfreichen Gegenständen und Hinweisen außerhalb der Wimmelbilder, hat ein gute Balance gefunden, zwischen gradlinig und um die Ecke denken. Hier wird der Spieler an manchen Stellen gefordert, an manchen eher nicht.

Deep Shadows ist ein Entwickler mit viel Potenzial und sie haben gerade mit dieser Serie bewiesen, dass sie nicht nur Spiele, sondern auch sich selbst entwickeln. Der Exorzist 3 kommt als Normalversion und ist damit absolut empfehlenswert. Eine gute Mischung von Wimmelbild und Abenteuer, schöne Grafiken und vor allem Anspruch bei den Puzzlen zeichnen hier ein sehr gutes Spiel aus, dem es nur hin und wieder an Politur und an einer ansprechenden Sprache fehlt. Mach dich bereit und entreiße dem Dämon in diesem 4,5 Sterne Spiel deinen Patensohn Jakob. Du wirst es sicher nicht bereuen.

Gamesetter.com
mehr anzeigen »
ratingratingratingrating rating


verfasst von Olaf H. am 10.10.2012 um 15:47
Ich war auch von dem Spiel begeistert.Grafisch sehr schön gemacht,ok,die Rätsel waren,bis auf eins was ich überspringen mußte,alle relativ einfach gehalten.
Was mich nur gestört hat,das eine Wimmelbildszene aus einem anderen Spiel recyclet wurde.Die im Camp bei dem Kran.Das Bild kenne ich schon aus einem anderen Spiel,weiß grade nicht mehr aus welchem aber werde mal etwas stöbern.
Sonst habe ich nichts auszusetzen. mehr anzeigen »
ratingratingratingrating rating


verfasst von Nora K. am 17.09.2012 um 23:41
Das Spiel ist wirklich spannend bis zum Ende. Leider habe ich es mehrfach erlebt das es die guten Wimmelspiele nur zu kaufen gibt.  
ratingratingratingratingrating


verfasst von Claudia S. am 18.09.2012 um 13:40
Schön gemachtes Spiel, nur leider ziemlich schnell durchgespielt. Man muss auch drauf achten, dass man mit allen roten Kristallen zum Ende geht denn sonst kommt man nicht wieder zurück und muss neu anfangen.
Hoffe es gibt bald den 4. Teil davon denn es macht wirklich Spaß zu spielen.
Man hat verschiedene Orte wo man Rätsel lösen muss und auch Gegenstände suchen 
ratingrating ratingratingrating


verfasst von Hannelore O. am 01.10.2012 um 15:11
Exorzist Teil 2 fand ich gut, der 3. Teil hält nicht was ich mir erhoffte - auch von der Spielzeit her. Ich hatte mir den Probe-download geholt und gehofft, dass das Spiel in der Vollversion "noch was bringt" - dies war aber nicht so. Die Geschichte ist arg bemüht und die Figuren hölzern - hier hat man offensichtlich an der Qualität gespart, damit das Budget reicht. Manche Aufgaben sind nicht nachvollziehbar, z. B. dem toten Soldaten ein ganzes Brot in den Mund zu stecken, damit ein Schlüssel rausfällt". Hier wäre ich ohne den Tipp nicht auf die Idee gekommen.
pegasus96778 mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Corinna K. am 10.09.2012 um 18:12
Ein richtig schönes Spiel: Schöne Grafik, gutes Gameplay und ein Tipp, der nicht nur schnell auflädt, sondern auch außerhalb der Wimmelbilder hilfreich ist und den Weg weist. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Gabi K. am 23.09.2012 um 12:28
Ganz tolles Spiel. Hat mir sehr gut gefallen. So etwas suche ich! Mehr davon. 
ratingratingratingrating rating


verfasst von johannes b. am 13.09.2012 um 18:53
Insgesamt gut, doch mit deutlich zu kurzer Spieldauer.  
ratingratingratingratingrating


verfasst von Daniela F. am 08.09.2012 um 20:29
Super Fortsetzung, besser als die ersten Teile! Endlich mal eine Fortsetzung, die nicht nachlässt, sondern besser wird! Ich habe mir die ersten beiden Teile gekauft und sofort den Download gestartet, als hierfür Reklame kam. Habe es nicht bereut. Wie immer sehr spannend, kurzweilig und wie gewünscht weder zu leicht, noch zu schwer. Werde es auf jeden Fall öfter durchspielen. Gelunge Leistung, bitte mehr davon! mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Erika M. am 29.09.2012 um 13:00
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Mehr als einmal bin ich an meine Grenzen gestossen und wusste nicht mehr weiter.
Wie auch bei den beiden vorherigen Spielen war "ploetzlich" das Ende da, wieder hab ich vollkommen die Zeit vergessen.
Super Spiel.