Ritter Arthur II

Originaltitel: My Kingdom for the Princess II

Klick-Management

| Größe: 109.6 MB
| Virengeprüft durch

  • Erlebe eine einzigartige Spielmechanik und brandneue Mini-Spiele
  • 59 Level sorgen für ein lang anhaltendes Spiele-Erlebnis
  • Bau dir ein prunkvolles Schloss und triff magische Charaktere
  • Die langerwartete Fortsetzung des königlichen Mega-Hits Ritter Arthur

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
16,95 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

Das Spiel: Ritter Arthur II
Der zweite Teil des königlichen Mega-Hits!

Einmal mehr muss Arthur zeigen, was in ihm steckt, denn Prinzessin Helen wird vom fiesen Zwerg Langbart entführt! Hast du das Zeug, sie zu retten? Auf dich wartet märchenhafter Spielspaß!

  • Erlebe eine einzigartige Spielmechanik und brandneue Mini-Spiele
  • 59 Level sorgen für ein lang anhaltendes Spiele-Erlebnis
  • Bau dir ein prunkvolles Schloss und triff magische Charaktere
  • Die langerwartete Fortsetzung des königlichen Mega-Hits Ritter Arthur
Alle 3 Titel der Hitserie! Hier klicken!
 
Lösungshilfe   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für Ritter Arthur II:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
Prozessor: Mind. CPU 800 MHz
Speicherplatz: Mind. 210 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 512 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Silvia Ruth W. am 08.12.2010 um 01:58
Einfach fantastisch zum Abschalten. Habe schon Ritter Artur Nr. 1 gespielt, die Nummer 2 ist noch um Einiges kniffliger.Ein Spiel das abwechslungsreich, spannend und schön anzuschauen ist!
Es wäre wunderbar, wenn diesem Entwicklerteam noch Einiges einfallen würde! 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Sonja C. am 17.02.2011 um 23:38
Dieses Spiel ist sowas von liebenswert und unterhaltsam, man kann nicht genug davon bekommen. Teil 1 war schon toll, der zweite Teil noch etwas anspruchsvoller. Ich hoffe doch sehr, dass es bald auch einen Teil 3 gibt!!! 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Manuela K. am 08.10.2010 um 16:04
Einfach fantastisch und für mich das Beste um abzuschalten.Kann gar nicht genug davon bekommen und oh man wie dabei die Zeit vergehen kann.lach  
ratingratingratingratingrating


verfasst von hans-juergen w. am 26.08.2010 um 13:27
hallo.
hab schon die nummer eins gespielt,war schon klasse.
heute 1 std. probe gespielt und festgestellt das nummer2 noch unterhaltsamer ist.
macht weiter so klasse.
hans 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Claudia K. am 25.08.2010 um 15:34
Nachdem Ritter Arthur in Teil 1 Prinzessin Helen sicher nach Hause gebracht hat, hielt der König Wort und es gab eine große Hochzeit. Die beiden Frischvermählten machen sich nun auf die Hochzeitsreise. Eine wunderschöne Insel erwartet sie und bevor es zu den anstrengenden Pflichten eines zukünftigen Königspaar zurück geht, wollen die Beiden ihre Zeit zu zweit so richtig genießen. Dann aber entführt der böse Kapitän Longbeard die Prinzessin und Arthur macht sich auf den Weg, sie zu finden und zu befreien.

Um nun die Prinzessin zu finden, wirst du dir deine Wege durch die verschiedensten Inseln suchen müssen und das in altbekannter Weise. Du hast zunächst einen Arbeiter und schickst ihn los um Holz zu schlagen, Felsen aus dem Weg zu räumen, Straßen und Brücken zu reparieren und vieles mehr. Du erweiterst die Hütte um zusätzliche Arbeiter zu bekommen, baust Sägemühlen, Farmen oder Minen um regelmäßig die benötigten Rohstoffe Holz, Nahrung und Gold zu erhalten. Überall findest du auch Einheiten von Rohstoff, die du einsammeln kannst und an einigen Stellen werden diese in regelmäßigen Abständen auftauchen, gekennzeichnet durch eine kleine Uhr. Letzteres ist neu und hilft dir einen besseren Überblick zu behalten, wann du deine Arbeiter brauchst, um solche Rohstoffe einzusammeln.

Neu ist es zwar nicht, dass zwischendurch auch mal Hindernisse in Form von Geistern oder sonstigen unfreundlichen Gestalten auftauchen, aber neu ist, dass du dafür nicht nur entsprechende Gebäude sondern auch die entsprechenden Arbeiter hast. Der Mönch exorziert die Geister, der Jäger eleminiert die Tiere, der Schlangenbeschwörer die Schlangen, der Soldat andere feindliche Wesen. Jeder hat sein eigenes Gebäude und diesmal siehst du die verschiedenen Figuren selber laufen, nicht mehr nur die Arbeiter.

Um dir die Arbeit in den verschiedenen Gebieten etwas zu erleichtern gibt auch diesmal die Boni, die in jedem Level unten auftauchen und sich im Verlauf des Levels aufladen. Ist ein Bonus aktiviert, kannst du ihn anklicken und nutzen. Auch hier gibt es ein paar Neue unter den alten Bekannten. So kannst du nicht nur schneller arbeiten oder schneller laufen, sondern auch schneller neue Rohstoffe bekommen, du kannst Arbeiten zum halben Preis erledigen oder einen Extra-Arbeiter für kurze Zeit anheuern. Als zusätzlichen "Bonus" kannst du alle Gebäude (ausser die für Geister, Tiere etc.) aufwerten und so mehr Gold, mehr Nahrung, mehr Holz und so weiter bekommen.

Und genau diese Boni machen Ritter Arthur II so besonders. Jedes der insgesamt 59 Level, verteilt über 5 Inseln, sieht nicht nur anders aus, es ist auch anders zu spielen, weil du andere Boni zur Verfügung hast, diese zu unterschiedlichen Zeiten nutzbar sind und dir dazu nicht in jedem Level auch jedes Gebäude zur Verfügung steht. Das Warenhaus zum Beispiel, dass es dir erlaubt, mehr Rohstoffe vorrätig zu haben, gibt es nicht überall und damit ist es schwieriger, immer die richtigen Rohstoffe zur Verfügung zu haben und gleichzeitig nichts zu verschwenden. Der Extra-Arbeiter ist sehr praktisch, weil du dann warten kannst, bist du deine Hütte erweiterst und das Holz für andere Dinge nehmen kannst. Wenn er nicht da ist, wirst du entscheiden müssen: Erst über die Brücke oder erst eine zusätzliche Hilfskraft. Jedes Level braucht eine neue Strategie, umdenken und überlegen. Und gleichzeitig funktionieren nur die wenigsten Level mit ausschließlich einer Strategie.

Bekannt ist die Zeiteinteilung - schaffst du es vor Einfall der Nacht, bekommst du ein Goldfähnchen auf der Karte und dein Schloss wird erweitert. Schaffst du es im Verlauf der Nacht, wird dein Fähnchen silbern, schaffst du es gar nicht wirst du neu beginnen müssen. Neu ist das Punktesystem nicht, aber verbessert: Ffür alles erhältst du Punkte - auch dafür, wieviel Gebäude du baust und wie weit du sie aufbaust oder wieviel Rohstoffe du am Ende noch hast. Die Punkte für ein Level werden dann auf der Karte angezeigt, wenn du mit der Maus über die Fahne gehst. Neu ist auch, dass die Entwickler ihren Highscore angegeben haben. So kannst du nicht nur dich selber besiegen, wenn du ein Level wiederholst, sondern vielleicht schaffst du es ja sogar die Entwickler zu schlagen?

Im Gegensatz zum ersten Teil, gib es hier eine hübsche kleine Geschichte, mit Verwicklungen während der Suche und Rettung. Auf der Karte ist diese in Buchform angezeigt und du kannst sie immer wieder anschauen. Bezugnehmend auf die Geschichte gibt es auf jeder Insel zwei Minispiele, eine erzählt die Geschichte und du wirst ein Schiff durch Hindernisse steuern müssen oder ein Flugzeug durch die Lüfte. Das andere stellt dir die neue "Feinde" vor, von denen du eine bestimmte Anzahl daran hindern musst, deine Hütte zu erreichen.

Ach, ich könnte endlos weiter schreiben. Ritter Arthur II ist wie der erste Teil - Großartig, witzig, wundervoll, abwechslungsreich. Die Grafiken sind hübsch, die Musik unterhaltsam, die Geräuschkulisse passend. Die Spielzeit ist natürlich unterschiedlich - je nachdem welche Ziele du erreichen willst. Zwischen 8-12 Stunden musst du rechnen, vor allem wenn du alle Level in Gold haben willst. Einige Level sind einfach, andere dagegen haben erstaunliche Lösungen, wenn du Gold erreichen willst. Und ich denke mal, wenn du alle Entwickler-Rekorde knacken willst... nun dann hast du einiges mehr zu tun. Bei einigen Level komme ich nicht mal in die Nähe ;).

Gibt es Minuspunkte? Naja, ich bemängele bei Nevosoft immer, dass sie einen vom Spiel aus nicht auf die Karte lassen - zwar kannst du über das Menü jedes Level neustarten, willst du aber ein anderes Level noch einmal spielen, weil du z.B. ein falsches angeklickt hast, dann musst du übers Hauptmenü wieder auf die Karte. Es gibt Trophäen für verschiedene Leistungen, aber keine, wenn du alle Level in Gold geschafft hast. Und ich hatte ab und an mal das Problem, dass die Arbeiter-Geräusche, Steineschlagen, Holz hacken etc. nicht aufgehört haben sondern immer weiterliefen. Das war unglaublich nervig und ließ sich nur abstellen, in dem man das Spiel schließt und wieder öffnet. Oder eben den Ton abstellt. Aber das sind Kleinigkeiten. Das Spiel selber macht absolut nichts falsch.

Wer den ersten Teil gespielt hat, wollte mehr - und Nevosoft hat es geschafft uns dieses "Mehr" zu geben. Mehr von dem, was so wundervoll, witzig, anspruchsvoll war beim ersten Mal und mit einigen wenigen, kleinen Änderungen haben sie zusätzlich ein Spiel geschaffen, dass trotzdem neu ist.

Gamesetter mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Claudia S. am 05.03.2012 um 14:07
Obwohl solche Spiele nicht mein Ding^^ sind, finde ich dieses Spiel absolut schön und es macht total Spaß es zu spielen. Ich habe es 2x angefangen, um mit einem anderen Namen (meine Katze Fee), es noch mal zu spielen und damit versuchen, das 1. erspielte besser hinzukriegen. Je weiter man kommt, desto schwerer wird es. Aber nicht alles konnte ich schaffen in dem Rahmen abzuschließen, dass das Schloss weitergebaut wird. So fast am Ende ist es i-wie nicht mehr möglich im Zeitrahmen zu bleiben. Durchgespielt habe ich es auf jeden Fall. Nur nicht am Ende die letzten Level in der vorgegebenen Zeit für die Erweiterung und den Abspann, den man wohl erhält wenn man alles im Zeitramen schafft.
Aber um noch mal zu erwähnen, ist es ein richtig gutes Spiel und immer wieder Wert es zu spielen mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von eva k. am 20.12.2010 um 11:59
Wann kommt endlich Teil drei???? :)))) 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Michael F. am 26.08.2010 um 16:15
4 1/2 + 1/2 Extrastern für ein Klassespiel. 1/2 Stern Abzug für merkwürdige Zwischenspiele Ob ich mit einem Hammer auf Hornissen ( oder waren es Bienen ) schlagen muss oder ob ich ein Schiff um Inseln schiffen muss - alles nicht sehr überzeugende Minispiel-Ideen. Aber gleich wieder den 1/2 Extrastern dazu - für ein spannendes, kniffliges Klick-Management Spiel mit hohem Wiederspielreiz. Arthur 2 kommt mit noch schwierigeren Aufgaben daher, wie schon bei Arthur 1. Nahezu unverschämt erscheint es dann, dass die Entwickler auch noch ihre besten, eigenen Ergebnisse veröffentlichen, die ein normalsterblicher Spieler nur sehr schwer erreichen kann. Aber gibt dies nicht auch einen kleinen Reiz :) es immer wieder neu zu versuchen. Mir reicht es allerdings, dass ich mich ständig mit meiner Frau, meinen Kindern und meinem zukünftigen Schiegersohn herumschlag.... ich meine: messen muss.

Dies sind Herausforderungen genug und es fällt manchmal schwer, einen Platz am Computer zu finden. Arthur 2 ist ein schönes Spiel, dass ( wie schon erwähnt ) für die ganze Familie spielbar ist. Einige erfreuliche Verbesserungen gegenüber Arthur 1 und vollkommen neue Level mit - wie ich meine - schwierigeren Herausforderungen als bei Arthur 1, machen dass Spiel auch für diejenigen lohnenswert, die Arthur 1 schon besitzen. mehr anzeigen »
ratingratingratingrating rating


verfasst von Corinna K. am 28.08.2010 um 02:15
Auch dieser 2. Teil ist im Prinzip sehr schön geworden. Die Grafik ist wie gehabt, und im Gameplay wurden ein paar nette Neuerungen eingebaut, wie z.B. die Jäger, Exorzisten und Schlangenbeschwörer. Leider gibt es aber auch einige Verschlimmbesserungen, und dazu gehören für mich eindeutig die Zwischenspielchen wie das Steuern eines Gefährts durch Hindernisse oder das Platthauen verschiedener Viecher mit dem Hammer. Bei den Wölfen habe ich schließlich die Waffen gestreckt, nachdem ich auch nach mehrmaligen Versuchen immer wieder überrannt wurde. Meine Maus ist dafür gar nicht schnell genug. Solche Spieleinlagen sind überflüssig wie ein Kropf und für mich einfach nur eine Spaßbremse. Das Spiel liegt bei mir nun also erstmal auf Eis, und ob ich das Ende überhaupt zu sehen bekomme, ist ungewiss. Auch der Wiederspielwert wird für mich durch solche Dinge gemindert, weil man diese Stellen leider nicht überspringen kann. Dass in einigen Leveln das Hinweisschild, das dem Spieler den Weg zum Ausgang zeigt, weggelassen wurde, empfinde ich auch nicht als Verbesserung. Das alles zusammen führt meinerseits leider zu einem Punktabzug. Ich würde dem Spiel nur knappe 4 Sterne geben. mehr anzeigen »
ratingrating ratingratingrating


verfasst von Matthias H. am 30.08.2010 um 14:42
Ich habe Teil 1 von Ritter Arthur bestimmt schon einige Dutzend Male neu vom Anfang bis zum Ende durchgespielt. Nun dachte ich mir beim erscheinen von Teil 2 kann man ja nichts verkehrt machen und kaufte mir das Spiel gleich, ohne es vorher testen zu wollen. Das war wohl ein Fehler, Teil 2 bietet kaum neue Möglichkeiten die Teil 1 nicht auch schon besessen hat. Einige neue Gebäudetypen sind dazu gekommen, aber ansonsten ist alles wie in Teil 1 gleich geblieben, zu wenig für ein neues Spiel. Die Minispiele sind eintönig, mit einem Hammer Hornissen erschlagen, erinnert mich an frühere Moorhuhn-Spiele in abgewandelter Form.

Schade, bisher war ich ein Fan von Ritter Arthur ... Spiel 3, sollte es irgendwann mal erscheinen werde ich mir nicht mehr kaufen. mehr anzeigen »
 

 
ad layer