Klick-Management-Spiel: Ritter Arthur

Ritter Arthur

Originaltitel: My Kingdom for the Princess

Klick-Management

| Größe: 47.8 MB
| Virengeprüft durch

Die Prinzessin und ich!

Mach dich bereit für deine große Aufgabe: Zieh aus und ebne den Weg für die Prinzessin. Auf dass die Holde wohlbehalten zu ihrem Vater, König Olgert, gelange!

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
16,95 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

RITTER ARTHUR — Die Prinzessin und ich!

Ein Sturm zerstörte das Königreich! Mach dich bereit für deine große Aufgabe, Ritter Arthur: Zieh aus, du edler Kavalier, und ebne den Weg für die Prinzessin. Auf dass die holde Schönheit wohlbehalten zu ihrem Vater, König Olgert, gelange!

RITTER ARTHUR — Als Ritter Arthur baust du das Land neu auf und wendest strategische Finessen an. Jeder Level kommt mit frischen Herausforderungen einher in diesem Klick-Management-Hit von den Machern von Farm Craft!

Alle 3 Titel der Hitserie! Hier klicken!
 
Lösungshilfe   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für Ritter Arthur:
Betriebssystem: Windows XP/Vista
Prozessor: Mind. CPU 800 MHz
Speicherplatz: Mind. 105 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 512 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 16 MB
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Melita B. am 25.11.2009 um 17:22
Ein superlaune Spiel.Genau das richtige nach einem anstrengendem Tag 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Claudia K. am 03.08.2009 um 09:09
"Was macht ein großartiges Spiel aus? Es sollte leicht zu lernen, aber schwer zu meistern sein. Wenn dann noch gute Grafiken, ein Spielverlauf mit Spaß- und Suchtfaktor und eine hübsche Geschichte dazu kommen, die das ganze zu einem Paket verschnüren", dann gibt es die wenigen Spiele in der Masse, die tatsächlich 5 Sterne verdienen.
Nevosoft scheint dies an der gleichen Stelle gelesen zu haben wie ich. Denn mit 'Ritter Arthur: Die Prinzessin und ich' sind sie diesem Leitfaden Schritt für Schritt gefolgt und haben ein Zeitmanagement/Aufbau - Spiel herausgebracht, dass beim Spielen richtig viel Spaß macht.

Gerade als Prinzessin Helen ihren Onkel, König Sigmund, in einem fernen Königreich besucht, verwüstet ein scheußlicher Tornado das Land und erweckt einen Drachen zum Leben. Die Legende sagt, er würde nicht wieder einschlafen, bevor er nicht 38 Menschen gegessen hat. Und ein Unglück selten allein kommt, wird Helens Vater, König Olgert, von einem Blitz getroffen und niemand kann sagen, ob er es überleben wird. Da gibt es nur eines: Prinzessin Helen muss nach Hause. Doch leichter gesagt als getan, alle Straßen waren zerstört und der Drache noch immer auf der Suche nach seinem Betthupferl. Aber glücklicherweise war der berühmte Ritter Arthur bereit, Helen zu begleiten und alles Unglück von ihr fern zu halten. König Sigmund versprach ihm ein Schloss, bringt er Helen heil nach Hause, aber Ritter Arthur war mehr an der Liebe der Prinzessin interessiert, wobei das eine das andere ja nicht ausschließen muss. Man ist sich einig, lasset die Spiele beginnen.

Dein Ziel ist es, die Straßen und Brücken wieder befahrbar zu machen, so dass die Kutsche der Prinzessin ungehindert ins nächste Level rollen kann. Du als Arthur aber machst die Arbeit nicht selber, sondern deine Aufgabe besteht im deligieren. Dafür hast du zunächst einen, später aber auch mehrere Arbeiter, die exakt das tun, was du ihnen sagst. So wird der Arbeiter heruntergefallene Äste und umgeworfene Bäume zersägen. Das macht nicht nur die Straße frei, sondern bringt dir auch Holz. Mit diesem kann man dann die kaputte Brücke reparieren und voilá, der Weg ist frei.

Aber Arbeiter müssen auch essen und so baust du einen Bauernhof, der ihnen regelmäßig Nahrung gibt. Und da das herumliegende Holz nicht für alle Reparaturen und Gebäude reicht, baust du eine Sägemühle. Bauen ist einfach. Du hast die nötigen Rohstoffe? Klick das gewünschte Gebäude an und es baut sich ganz von allein auf, während du herumliegendes aufheben oder wegräumen kannst. Manchmal hast du Glück und ein verfallenes Gebäude ist in der Nähe. Das muss nur repariert werden, da braucht es nicht mal Holz, sondern nur die Arbeitskraft deiner Untergebenen.

Es warten viele Aufgaben auf dich. Felsen und Steine müssen aus dem Weg geräumt werden. Die Prinzessin liebt Blumen, also pflücke ihr welche, ein Liebestrank steht dort. Vielleicht hilft er ja? Die anfänglich geraden Straßen mit überschaubaren Wegen werden mit der Zeit länger und oft wirst du entscheiden müssen, welchen Weg du zuerst gehst. Wie du genügend Rohstoffe bekommst, um den Weg für die Prinzessin zu ebnen. Die Strategieanforderungen wechseln mit jedem Level, genauso wie das Tempo. Mal hast du genügend Zeit, ein anderes Mal wirst du dich sputen müssen. Jedes Level sieht nicht nur anders auch, sondern bietet auch neue Herausforderungen und ein Umdenken.

Natürlich gibt es auch Extra-Boni. Der flinke Schuh lässt dich schneller laufen, die Uhr hält die Zeit an, ein Extra-Arbeiter wird dich kurzfristig unterstützen und andere. Die Boni werden auf einer Leiste unten am Bildschirm angezeigt, die sich langsam auflädt. Ist sie voll, kannst du den gewünschten Bonus anklicken und nutzen. Aber diese Hilfen sind immer nur für kurze Zeit da und nie alle. Und in jedem Level haben sie einen anderen Wert. So wird es etwas dauern, bis du den flinken Schuh benutzen kannst. Und hast du ihn benutzt, wird der zusätzliche Arbeiter, der auf der Leiste dahinter steht, erst recht nicht so schnell in den Einsatz kommen können. Jedes Mal musst du überlegen, was denn in diesem Level nun am sinnvollsten ist.

Beendest du ein Level bevor die Nacht einbricht, hält König Sigmund sein Versprechen und baut dein Schloss ein Stück weiter aus. Schaffst du es mal nicht, kannst du aber jedes Level über die Karte noch einmal spielen. Eine andere Strategie vielleicht? Andere Boni? Ein anderer Weg? Mehr oder weniger Arbeiter? Es gibt viele Wege, die nach Rom, bzw. zum Schloss führen.

Es gibt keine Ketten, die du im Voraus planen kannst, wie bei anderen Zeitmanagement - Spielen und die Arbeiter gehen nach jedem getanen Job erst mal wieder nach Hause, bevor du sie erneut losschicken kannst. Es mag Leute geben, die dies als Manko sehen, aber es macht in diesem Spiel Sinn. Und ist eine zusätzliche Herausforderung.

Ich gebe zu: Als ich die Beschreibung las, dachte ich zunächst: Wieder so ein Bild-a-lot-Klon. Als ich den Namen des Entwicklers sah, Nevosoft, dachte ich: Nun ja, dann wird es ja recht einfach werden. Aber ich habe mich geirrt. 'Ritter Arthur: Die Prinzessin und ich' ist kein Klon, sondern ein wundervolles, wirklich lustiges Spiel mit einem hervorragend umgesetzen Spielkonzept. Es ist auch nicht leicht im Sinne von langweilig. Es ist leicht zu lernen und steigert seinen Schwierigkeitsgrad in einer Weise, die jedem Spieler die Möglichkeit gibt, seine Gehirnzellen anzustrengen und trotzdem ans Ziel zu kommen. Es ist ein wunderbares Spiel, dass eigentlich nichts falsch macht, außer der Tatsache, dass es zu Ende geht.

Wer Klickmanagement, Rohstoffmanagement und Strategie mag, wer ein lustiges, hübsches Spiel sucht, dass neben den Stunden, die es braucht um es zu beenden, auch noch einen großen Wiederspielfaktor hat, der ist bei 'Ritter Arthur: Die Prinzessin und ich' auf jeden Fall goldrichtig.

Gamesetter mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Susanne S. am 17.06.2010 um 14:50
Das Spiel fand ich echt super, nur schade, das ich es in 2 Tagen durch hatte und es nicht mehr Level hat. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Marco N. am 22.12.2009 um 09:09
Echt S U P E R S P I E L !!!!
Totales Suchpotential!
Habe diese Spiel schon seit August diesen Jahres und bestimmt schon 100 mal durchgespielt!
Kann es kaum erwarten den Nachfolger zu bekommen!
Hoffe doch sehr, dass es einen Nachfolger geben wird!
LG Marco 
ratingratingratingratingrating


verfasst von melanie s. am 26.03.2010 um 13:02
das spiel ist der hammer schlägt hin!es fängt ganz leicht an,wird mit der zeit aber echt schwer,zu meistern!!macht immer wieder spaß zu spielen!!bitte,bitte einen zweiten teil!!! 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Brigitte S. am 23.01.2010 um 13:06
Man kann das Spiel immer wieder spielen es ist gut aufgebaut und man kann alle Levels erreichnen, wenn man sie auch mal 3 mal spielen muss und das ist interessant. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Martina B. am 18.08.2009 um 19:32
Habe das Spiel gerade zu Ende gespielt, leider, denn es war einfach nur klasse. Sehr abwechslungsreich, lieb gestaltet, schöne Geschichte, nicht immer einfach, da muss man schon mal nachdenken. Davon hätte ich gerne mehr:-) 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von stefanie n. am 09.09.2010 um 22:45
...ist zwar nicht für die beste spiellaune,aber bringt die gehirnzellen auf trab..... 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Marianne K. am 08.01.2010 um 15:39
ein tolles spiel für die ganze familie. meine kinder spielen es auch sehr gern. macht spaß! 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Jana S. am 16.09.2010 um 19:51
Ein wirklich wunderschönes und auch fast süchtig machendes Spiel.
Kann man nur weiterempfehlen. 
 

 
ad layer