Wimmelbild-Spiel: Robinson Crusoe und der Piratenfluch

Robinson Crusoe und der Piratenfluch

Originaltitel: Robinson Crusoe and the Cursed Pirates

Entwickler: Your Story Interactive

Wimmelbild

| Größe: 190.1 MB

Mach dich bereit zum Entern!

Robinson Crusoe ist zurück und hat ein brandneues Abenteuer im Gepäck! Schaffst du es, den Piratenfluch zu lösen und von der geheimnisvollen Insel zu entkommen?

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
16,95 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

Robinson Crusoe und der Piratenfluch
Mach dich bereit zum Entern!

Robinson Crusoe ist zurück und hat ein brandneues Wimmelbild-Abenteuer im Gepäck! Mit seinem Freund Freitag stößt er auf eine geheimnisvolle Pirateninsel, deren Bewohner von einem unheimlichen Voodoo-Fluch verzaubert wurden! Schaffst du es, den Fluch zu lösen und von der Insel zu entkommen?

Robinson Crusoe und der Piratenfluch – Erlebe die faszinierende Wimmelbild-Geschichte in 12 spannenden Kapiteln! Knifflige Abenteuer-Elemente und knackige Mini-Spiele laden zum Rätseln ein und sorgen für Abwechslung!

Systemvoraussetzungen
 
Für Robinson Crusoe und der Piratenfluch:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
Prozessor: Mind. CPU 1000 MHz
Speicherplatz: Mind. 230 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 512 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

Bewertungen
 
 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Claudia K. am 01.10.2010 um 13:07
Nachdem Robinson Crusoe zusammen mit Freitag die Insel verlassen konnte, begibt er sich vier Wochen später wieder auf See.Unterwegs finden sie Land, das aber nicht auf der Karte verzeichnet ist. Plötzlich erkranken er und Freitag und auf Robinsons Hand erscheint ein merkwürdiger Fleck. Ist hier Voodoo-Zauber im Spiel? Wurde er verflucht?

Robinson trifft merkwürdige Piraten auf der Insel, die ihm erzählen, dass sie von Flint, einem Piratenkapitän, verflucht wurden und dass er alle "schwarzen Flecke" finden müsse, die Flint ihnen verpasst habe. Diese müsse er dann in einem Trank auflösen, und ihn dem Papagei Flints – der nun ein Affe ist, weil auch er verflucht wurde – zu trinken geben. Verwandele er sich zurück in einen Papagei, wisse man, dass man nun den Trank gegen den Fluch gefunden habe. Damit müsse man dann zu Flint gehen, der in einer verfluchten Höhle unter der Insel zu finden sei. Er muss den Trank trinken, damit alle Piraten und auch Robinson erlöst werden können.

In jedem Kapitel triffst du also auf einen oder mehrere verfluchten Piraten, und musst alles tun, um ihren schwarzen Fleck zu bekommen. Jedes Kapitel hat verschiedene Orte, an denen du suchen musst und du bekommst für jede Szene, die du löst, einen schwarzen Fleck. Du kannst ihn sofort testen oder erst am Schluss des Kapitels, die Reihenfolge ist egal. Eine Karte, die du anklicken kannst, ermöglicht dir, zwischen Schauplätzen zu wechseln. Spielen kannst du im Relaxed-Modus oder im Zeit-Modus. Wie beim ersten Spiel hast du im Zeit-Modus für 6 Kapitel 1 Stunde Zeit – Puzzles wegklicken kostet dich Zeit, zu schnelles Klicken auch. Im Relaxed-Modus hast du pro Kapitel 10 Hinweise und vor allem bekommst du auch einen Hinweis, wie die Puzzles jeweils zu lösen wären. Allein diese Hilfe kann schon sehr nützlich sein. Die Szenen beginnen immer damit, dass man eine bestimmte Anzahl von Dingen sucht: 10 Küchenutensilien, 12 Frösche, 10 Fliegen und Bienen, 8 Kobolde, etc. – Danach folgt eine Wimmelbildszene, in der du aber nicht nur Dinge suchen musst, sondern auch Dinge kombinieren musst, um Aufgaben zu lösen. Meist sind es zwei Aufgaben pro Wimmelbild. Wie im ersten Spiel auch, blinken interessante Stellen grün und wenn du mit dem Cursor darauf gehst, verwandelt er sich entweder in ein Auge oder eine Hand – je nachdem, was zu tun ist. Die Aufgaben, für die du Gegenstände kombinieren musst, werden dir auf der Suchliste in blau angezeigt. So muss man z.B. Popcorn herstellen, Eichhörnchen fangen, eine Melone zerteilen, etc.

Genug der technischen Erläuterungen, ich will endlich von meiner Begeisterung über dieses witzige und so abwechslungsreiche Spiel sprechen. Noch nie habe ich in einem Wimmelbildabenteuer so viele verschiedene Aufgaben lösen müssen und in Wahrheit sind diese unterschiedlichen Puzzles der absolute Star des Spiels! Hier haben die Entwickler ein Feuerwerk an Ideen abgebrannt, das seinesgleichen sucht. Alle diese Puzzles sind nach einer Wartezeit überspringbar. Das bedeutet, dass man sie alle zumindest versuchen kann, dass man nichts riskiert, wenn man seinen Kopf rauchen lässt und probiert und herumknobelt.

Es ist einfach zu köstlich, was da alles an Aufgaben auf einen wartet: Vogelpaare anhand von Geräuschen identifizieren, Strichmännchen aus Stecknadeln bauen, Bücher auf eine bestimmte Art arrangieren, Juwelen rotieren, bis die benachbarten Farben ihrer Kanten übereinstimmen, graphische mathematische Rätsel lösen, Codes knacken, ein Skelett mittels 32 in der Szene verteilter Knochen wieder zusammensetzen und ankleiden, Flaschen mit bemalten Etiketten austauschen, bis die Etiketten ein Bild ergeben, etc. – kein Puzzle ähnelt dem anderen, sogar einen kleinen-IQ-Test gilt es zu absolvieren. Es ist einfach herrlich so deutlich zu spüren, wie viel Spaß die Entwickler bei diesem Spiel hatten!

Übrigens sind die Szenen zum Teil animiert, was wirklich nett gemacht und witzig anzusehen ist. Wenn da zwei Schweine hörbar schnarchen, ein Pirat einem anderen auf den Kopf haut, der daraufhin aus Versehen eine Katze tritt. Oder beim kartenspielenden Piraten zu sehen, wie er mit den Augen rollt. Immer ist da etwas, das einem das Gefühl gibt, die Szene wäre fast lebendig.

Eins sei noch verraten: mit dem Sammeln der schwarzen Flecken ist es nicht getan. Selbst nachdem man den Trank gegen den Fluch endlich gefunden hat, wird man alle Piraten noch einmal besuchen müssen – und das, was man dann von ihnen möchte, geben sie nur gegen sehr herausfordernde Rätsel her. Und auch das ist dann noch immer nicht das Ende des Spiels, dann kommt erst der entscheidende Showdown – und den Ort muss man auch erst mal in einem Labyrinth finden. Mein Fazit: Ein klasse Spiel, das einem stundenlang Vergnügen bereiten wird und vor allem uneingeschränkt die Möglichkeit gibt, seine Puzzlefähigkeiten zu trainieren!

Gyanda J. für Gamesetter mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Corinna K. am 02.10.2010 um 01:23
Ein Spiel, bei dem nicht nur die spielerische Abwechslung, sondern auch der Witz nicht zu kurz kommt. Oder wo sonst trifft man schon mal auf eine Hundehütte, die auf einer einsamen Insel zum Verkauf steht, oder auf einen Transvestiten-Piraten, der einem auch noch verwegen zuzwinkert? Ganz zu schweigen von dem alten Kapität Flint, den es vom Beckenknochen bis hin zur letzten Socke wieder zusammenzusetzen gilt. Die Grafik ist schön klar und detailverliebt, allerdings fand ich den Schwierigkeitsgrad recht hoch, und zwar sowohl was die Suche nach Objekten als auch manche Rätsel zwischendurch angeht. Auf jeden Fall aber volle 5 Sterne, allein schon für die gesunde Portion Humor, die in diesem Spiel steckt. mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Richard B. am 27.01.2011 um 18:19
Sehr schön - abwechslungsreich - kniffel - einfach klasse 
ratingratingratingratingrating

'rundes' anspruchsvolles Spiel


verfasst von Jochen S. am 08.02.2016 um 23:20
Das Spiel hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel, aber es kann sich gegen neue Spiele gut behaupten. Der Verzicht auf aufwendige Zwischen-Clips schmälert den Reiz kein bisschen. Die Wimmelbilder sind teilweise knackig, die Aufgaben/Puzzles interessant, originell und selten zu leicht. Manchmal fühlte ich mich gefoppt, wenn ich mich in eine Lösungs-Sackgasse locken ließ. Die Story ist schlüssig, die Bilder sind fein gezeichnet, dabei oft mit derbem Humor. Die Übersetzung ist durchweg gelungen und gut. Ein schönes rundes Spiel, das einige Abende gedauert hat. mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating

Robinson Crusoe 1 und 2 ein schöner kreativer kleiner Klassiker


verfasst von Anonym am 08.12.2016 um 15:22
Das Spiel hat viele tolle kreative fantasiereiche Puzzle und Minispiele. Die Grafik ist schön gemalt teilweise mit bewegten Animationen. Der Sound ist sehr angenehm. Eine tolle Mischung von Puzzle und Wimmelbilder mit einem großen Wiederspielfaktor! Man kann es immer wieder mal spielen und wird dabei auf das Neuste herausgefordert. Ein Wimmelbild und Rätselspiel, auch für Anfänger eine gute Herausforderung. Am besten man spielt das Spiel ohne Zeitlimit. Es ist nicht immer einfach ob Wimmelbild, Rätsel, Puzzle, Unterschied Szenen oder sonst ein Denkspiel. Für manches brauch man mehr Geduld. Die Spiele sind sehr fantasiereich in Wimmelbilder oder Szenen eingefügt. Man wird immer wieder überrascht sein über die kreativen Aufgaben die sich die Spielemacher ausgegacht haben. Hat man es geschafft und das Spiel zu Ende gespielt würde man manche übersprungene Puzzle doch gerne wieder selbst lösen wollen. Wenn man die Puzzle nicht überspringt hat man einen längen Spielspaß. Gut finde ich auch es ist ein sparsames nicht zu großes Spielprogramm. Die aufwendigen Videos und Zwischen Clips entfallen. Hier kann man sich noch auf das eigentliche Spiel konzentrieren und man wird nicht ständig mit Videos ( dadurch wird ein Spielprogramm auch sehr groß ) belästigt. Es wird auch so langsam Zeit ältere und kleinere Spielprogramme wieder schätzen zu lernen und sie besonders hervorzuheben. mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von O. P. am 20.05.2013 um 00:42
Ich gebe volle Sternenzahl!

Ich liebe Wimmelbilder, die Autoren habe haben damit gezeigt, haben es drauf, Danke.

Mir hat das Spiel gefallen,absolutes Highlight.

Das eine oder andere da knabber ich noch dran, aber gerne,

Ich Danke Euch, wirklich gut gemacht.

Gruss
O. Peter 
 

 

ad layer