Ein Yankee unter Rittern

Originaltitel: New Yankee in King Arthur's Court

Klick-Management

| Größe: 60.0 MB
| Virengeprüft durch

  • Rasante Klick-Management-Action mit spannenden Tower-Defense-Elementen
  • 40 lange Level voller Herausforderungen und knackiger Aufgaben
  • Lass deinen Helden Feinde abwehren und Zaubersprüche erlernen
  • Für alle Fans von erstklassigen Klick-Management-Spielen wie dem Superhit Das Rettungsteam 2 !

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
16,95 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

Ein Yankee unter Rittern
Dieser Klick-Management-Hit bringt Schwung ins Mittelalter!

Als dich ein Blitz in die Zeit von König Artus zurückversetzt, tauschst du deinen staubigen Bauernhut gegen eine glänzende Rüstung und begibst dich auf die Suche nach dem Jungbrunnen – oder zumindest möchtest du zum Abendessen wieder in der Gegenwart sein...!

  • Rasante Klick-Management-Action mit spannenden Tower-Defense-Elementen
  • 40 lange Level voller Herausforderungen und knackiger Aufgaben
  • Lass deinen Helden Feinde abwehren und Zaubersprüche erlernen
  • Für alle Fans von erstklassigen Klick-Management-Spielen wie dem Superhit Das Rettungsteam 2 !
Lösungshilfe   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für Ein Yankee unter Rittern:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
Prozessor: Mind. CPU 1000 MHz
Speicherplatz: Mind. 70 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 512 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB, 3D-Beschleuniger empfohlen
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Claudia K. am 30.03.2012 um 10:20
John, ein waschechter Yankee aus den USA besucht mit seiner Frau Mary Stonehenge. Ein Sturm zieht auf, erwischt John und unversehens befindet er sich in einer Ritterrüstung und ein komischer Kauz mit Krone erwartet von ihm, dass er Wasser aus der lebenden Quelle für ihn besorgen soll. Irgendetwas ist kräftig schief gegangen, aber John begreift schnell: Besser er macht sich mit Merlin, dem Ratgeber auf den Weg.

Merlin wird dich über deine Aufgaben unterrichten. In jedem Level gibt ein oderer mehrere Ziele zu erreichen. Eine bestimmte Anzahl Arbeiter gilt es zu versammeln, Gold, Nahrung, Holz zu besorgen, Leuchttürme oder Statuen zu bauen. Auf freien Grundstücken kannst du zunächst ein oder zwei Häuser bauen, das Holz bekommst du, in dem du Bäume fällst. Nahrung kommt von Feldern die geerntet werden müssen und Gold von Goldhügeln.

Nicht zu vergessen: Manna aus den Brunnen. Denn John erfährt, dass er magische Kräfte hat. Wenn genug Manna da ist, kann er Bäume wieder wachsen lassen, Nahrung reift schneller oder seine Arbeiter rennen anstatt zu laufen und einiges mehr. Daneben wandert John herum und muss seine Arbeiter beschützen. Denn nicht nur Diebe, die neben dem Gold auch noch seine Arbeiter mopsen, machen ihm das Leben schwer. Er muss feststellen, dass Skelette eben nicht so tot sind, wie man annehmen sollte. Sie klauen ebenfalls wie die Raben und zusätzlich laufen die Arbeiter kreischend weg, kommen die Skelette (oder auch die Diebe) zu nahe. Da kann dann nur John helfen und sie mit dem Schwert vertreiben.

Es gibt, neben den Häusern für Arbeiter, nicht viel weitere Gebäude. Eine Mühle, die Nahrung vom Feld verdoppelt, ein Sägewerk verdoppelt den Holzertrag, eine Goldmine das Gold. Außer Nahrung ernten kostet alles andere Nahrung, Holz und/oder Gold. In manchen Leveln finden sich Holzstapel, aber das ist auch schon alles, was es an zusätzlichem gibt. Jedes Level sieht anders aus und es gibt verschiedene Welt, die sich ebenfalls voneinander unterscheiden. Die 40 Level sind nicht allzuviel, aber du wirst einige Zeit daran zu spielen haben. Scheußlich ist das Ende. Es gibt nämlich keines. Und das lässt auf eine Fortsetzung schließen, allerdings habe ich das wahrlich selten so plump erlebt.

Ein Yankee unter Rittern ist ein unterhaltsames Zeitmanagement Spiel, dass mit fröhlichen Grafiken daher kommt. Die Unterhaltungen haben einen gewissen Humor und die Aufgaben sind nicht allzu schwer. Aber man sollte sich nicht vertun: Wer Goldzeit haben möchte, wird bei einigen Leveln über die geeignete Strategie nachdenken müssen. Das Spiel ist unterhaltsam, es langweilt nicht, weil jedes Level anders ist und jedes Level eine andere Strategie benötigt.

Ja, natürlich. Auch Ein Yankee unter Rittern ist letztendlich ein "Ritter Arthur" Klon. Aber es ist einer, der zumindest mit Liebe gemacht ist, mit Spaß an den Figuren und den Dialogen. Es ist nicht ausgereift und bietet noch Verbesserungspotential für Teil 2, vor allem in der Länge und im Anspruch. Aber Ein Yankee unter Rittern ist für Anfänger geeignet und macht ganz sicher auch erfahrenen Spielern Freude. Und das ist mehr, als man von vielen anderen Spielen sagen kann.

Gamesetter.com mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Marina S. am 01.04.2012 um 14:52
Die Grafik ist echt süß das Spiel gefällt mir sehr gut. Würde 10 Punkte geben wenn ich könnte vorallem gefällt mir das man nicht unter Zeitdruck steht. Würde mir mehr Klick-Management Spiele ohne Zeitdruck wünschen. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Martina N. am 06.04.2012 um 08:03
super schönes Spiel, alles paßt, hat sehr viel Spaß gemacht, bitte mehr davon 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Angelika S. am 30.03.2012 um 11:16
Ich finde das Spiel voll sahne, es macht richtig Spass, danke. 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von Katrin N. am 24.04.2012 um 09:49
Zum Aufbau wurde hier ja schon genug geschrieben.
Sehr nett gemachtes Spiel. Nur leider viel zu kurz! Der Kauf lohnt kaum. Von daher nur 3 Sterne.
Für Aufbau und Idee gäbe es normalerweise 5 Sterne. 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von Corinna K. am 24.10.2012 um 11:16
Ein nettes Spiel mit niedlicher Grafik. Leider fängt sofort die Zeit an zu laufen, sobald die beiden Sabbeltaschen zu Beginn eines Levels mit ihrer Unterhaltung fertig sind, so dass man also keine Zeit hat, sich das Spielfeld und die Aufgaben anzusehen und ein bisschen vorauszuplanen. Außerdem finde ich den Zeitrahmen für Gold insgesamt zu knapp bemessen.  
rating ratingratingratingrating


verfasst von Alexandra B. am 02.04.2012 um 13:54
Ja, die Grafik ist nett und die Idee auch. Dennoch habe ich das Spiel an einem halben Tag durchgespielt und nicht wirklich eine schwierige Hürde gehabt. Schade, dass man das Spiel dann nicht wenigstens noch mal auf schwierigerer Stufe oder so spielen kann.  
 

 
ad layer