Wimmelbild-Spiel: Spirit of Wandering

Spirit of Wandering

Originaltitel: Spirit of Wandering

Wimmelbild

| Größe: 82.5 MB
| Virengeprüft durch

Odyssee der Leidenschaft!

Lse an exotischen Schaupltzen knifflige Rtsel und finde verschollene Objekte, um den Fluch aufzuheben, der auf deiner treuen Mannschaft lastet!

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
9,99 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

SPIRIT OF WANDERING — Odyssee der Leidenschaft!

Setze in diesem romantischen Wimmelbild-Spiel die Segel der Spirit of Wandering und hilf der Kapitnin, ihre wahre Liebe wiederzufinden! Lse an exotischen, ber die Weltmeere verteilten Schaupltzen knifflige Rtsel und finde verschollene Objekte, um den Fluch aufzuheben, der auf deiner Mannschaft lastet!

SPIRIT OF WANDERING — Wunderschne Grafiken und eine originelle, romantische Story in sechs verschiedenen Gegenden und 24 Spiel-Level werden dich begeistern!

Systemvoraussetzungen
 
Für Spirit of Wandering:
Betriebssystem: Windows XP/Vista
Prozessor: Mind. CPU 600 MHz
Speicherplatz: Mind. 85 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 256 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB
DirectX: Ab v7.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

Bewertungen
 
 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Claudia K. am 04.03.2009 um 14:31
In Spirit of Wandering: The Legend hat die Romatik einen grossen Stellenwert.
Du hilfst einer Piratin. Am Tag ihrer Hochzeit wird das Piratenschiff ihres Geliebten Jack vom Fliegenden Hollnder berfallen. Das Schiff kentert und als sie erwacht, ist die Mannschaft und ihr Liebster verschwunden. Doch sie sind nicht tot, sondern gefangen in der Welt der Geister. Die Piratin braucht Jack's magische Kugel um sie zurck zu bringen. Suche mit ihr nach den verlorengegangenen Lieblingstcken der verfluchten Mannschaft und finde so den Geliebten wieder.

Du wirst an sechs unterschiedliche Orte ber und unter Wasser gebracht, einschliesslich an Bord des Fliegenden Hollnders. Jede der insgesamt sechs Hauptorte ist unterteilt in 2 - 6 Unterorte, in denen Du zwischen 5 und 7 Objekte finden musst. Hast Du diese gefunden, gilt es noch einen besonderen magischen Gegenstand, der fr das jeweilige Crewmitglied, dass Du gerade suchst, besonders wichtige war, zu finden. Den wirst Du nur mit der magischen Kugel entdecken und dafr solltest Du genau hinschauen, den er wandert zwischen den Welten, ist immer nur fr einen kurzen Moment sichtbar. Doch die Kugel hilft Dir, in dem sie nicht nur ein Gerusch macht, sondern in der Nhe des Gegenstandes immer heller scheint und schliesslich, genau am Punkt von einem Feuerkreis umgeben ist.

Die anderen Objekte suchst Du ebenfalls nicht nach der sonst blichen Suchliste. Stattdessen wird Dir jeder Gegenstand mit einem kleinen Satz umschrieben, wie zum Beispiel: Kopfbedeckung eines Knigs fr eine Krone oder tonfarbenes Gefss fr Flssigkeit und Du suchst einen tneren Wasserkrug. So schn diese Idee auch ist, die Umsetzung ist nicht immer ein uneingeschrnktes Vergngen.

Schon als die englische Version vor einiger Zeit bei realGames heraus kam, beschwerten sich die Spieler ber die teilweise ungenauen und auch komplett falschen Beschreibungen. Da ist der Handschmuck eines Knigs pltzlich eine Krone. Und der grosse braune Behlter stellt sich dann als winzig kleine, blaue Schale heraus. Und damit nicht genug.
Besonders die Beschreibungen gross, klein, lang, kurz sind mehr oder weniger durchgehend "kreativ", sprich: falsch genutzt. Der lange Beutel mit Objekten drin entpuppt sich als kleines, schlappes Beutelchen, in dem besten Falls eine Minimuschel Platz finden wrde und die grosse Vase htte Schwierigkeiten ein normal gewachsenes Gnseblmchen zu bewltigen.
So etwas irritiert und ist besonders dann frustrierend, wenn, wie meist, es mehrere grosse und kleine Vasen gibt, diverse braune Behlter und so weiter. Und zu viel falsche Klicks oder kosten dann auch noch 40 Goldstcke. Ausserdem wird Deine Sicht eingeschrnkt. Mal durch Luftblasen, mal durch Unmengen an Fliegen, immer abhngig von dem Ort, wo Du gerade bist.

Dann wurde das Spiel auf deutsch rausgebracht. Und tatschlich einige der Fehler korrigiert. Leider aber dafr andere gemacht, die genauso angelegt sind. BigFish Games, die das Spiel vor kurzem auf englisch herausgebracht hat, dagegen hat sich gedacht: Was solls, sind die Objekte eben in mehr als einer Bedeutung versteckt und hat 1:1 die Fehler von realGames bernommen.

Wenn Du also etwas gar nicht finden kannst, musst Du einen Hinweis benutzen. Dazu hast du einen Kompass, der Dir erst die Richtung anzeigt, in der ein gesuchter Gegenstand liegt und dann, wenn du mit der Maus darber gehst, wild herumwirbelt. Allerdings sind Hinweise nicht einfach so zu bekommen. Jeder kostet den stolzen Preis von 60 Goldstcken.

10 Goldstcke bekommst Du fr jedes magische Objekt, dass Du findest. Mehr verdienen kannst Du am Ende eines gesamten Kapitels. Wenn Du nmlich alle wichtigen Gegenstnde eines Crewmitglieds gefunden hast, zeigt er Dir nicht nur den nchsten Ort, wo Deine Suche weiter geht, sondern auch einen Ort voller Gold. 1 Minute Zeit hast Du, um so viel Gold wie mglich einzusammeln.

Spirit of Wandering: The Legend hat wundervolle, klare und farbenfrohe Grafiken. Auch die Musik ist atmosphrisch und passt hervorragend zu der Geschichte, die zwischen den Kapiteln in einem Tagebuch weiter erzhlt wird. Dort lernst Du auch mehr ber die einzelnen Crewmitglieder. Khikaru, der Ausguck, dessen besondere Objekte ein Fernglas und ein Sextant sind. Oder Maddog, der Kanonier, der natrlich ein besonderes Schiesspulver benutzt. Die Anzahl der Level ist respektabel und Du siehst keinen Ort zweimal. Alle Objekte passen in die Zeit und die Umgebung, etwas, was nicht viele Wimmelbildspiele fr sich in Anspruch nehmen knnen.

Alles in allem ein Spiel, dass sich auf die Grundlagen des Wimmelbild-Spiels besinnt, das suchen-und-finden. Ausser dem Gold sammeln am Ende der Kapitel gibt es keine Minispiele. Dafr eine andere Art des suchens, die Spass macht. Trotz der rgerlichen Fehler. Und Spirit of Wandering: The Legend ist ganz sicher ein Augenschmaus. Schau es Dir an, Du wirst es nicht bereuen

Gamesetter mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Sylvia A. am 05.03.2009 um 08:50
Endlich mal was ansprechendes, das man auch nicht innerhalb einer Stunde durchspielt. Hut ab.... 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Regina S. am 07.03.2009 um 23:13
Sehr schne Bilder und sehr einfach zu spielen wenn man weiss, welche Gegenstnde gemeint sind.Die Farben stimmen nicht immer genau berein aber dann wird einfach ausprobiert. 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Rainer B. am 13.03.2009 um 22:38
Gut gemachtes Wimmel, mal leicht, mal anstrengend... Danke! 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Beatrice H. am 08.03.2009 um 18:53
ein absolutes top spiel. von allen wimmelspielen hat mich das am besten berzeugt. absolut top gemacht und auch nicht an einem tag durchgespielt. grafik top und idee auch. echt toll die gegenstnde nicht beim namen zu nennen sondern zu umschreiben die man suchen soll. dadurch mu man sich noch etwas mehr anstrengen als sonst. von mir absolute 5 sterne.  
ratingratingratingratingrating


verfasst von Angelika S. am 04.03.2009 um 17:20
Hallo wieder mal habt Ihr es geschafft fr uns ein tolles Spiel zu bringen Danke !!!!! 
rating ratingratingratingrating


verfasst von franziska l. am 06.03.2009 um 19:56
LANGWEILIG... 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von Corinna K. am 14.06.2010 um 23:40
Die Grafik des Spiels ist sehr gut, aber spielerisch lsst es doch etwas zu wnschen brig. Es sind nur Objekte zu suchen, keine Zwischenspiele, da htte ich mir mehr erwartet. Die Umschreibung der zu suchenden Objekte ist auch nicht immer glcklich gewhlt. Und dass man fr den Einsatz des Hilfskompasses Gold bentigt, das man immer nur nach dem Absolvieren mehrerer Spielabschnitte einsammeln kann, finde ich auch nicht gut, denn das Gold ist nach drei- oder viermaligem Kompasseinsatz schon verbraucht und dann kann man ewige Zeit in einem Bild verbringen, bis man dann endlich mal fndig wird. mehr anzeigen »
 

 

Kommentare zum Spiel
ad layer