Mord ist ihr Hobby

Originaltitel: Murder, She Wrote

Wimmelbild

| Größe: 344.2 MB
| Virengeprüft durch

Das Spiel zur legendären Kult-Serie!

Spiele die Hauptrolle in der legendären Fernsehserie “Mord ist ihr Hobby” und mach dich in diesem spektakulären Wimmelbild-Krimi auf die Suche nach dem Mörder!

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
9,99 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

Mord ist ihr Hobby
Das Spiel zur legendären Kult-Serie!

Wer kennt sie nicht, die mysteriösen Mordfälle im Umfeld der Schriftstellerin und Hobby-Detektivin Jessica Fletcher? In diesem spannenden Wimmelbild-Krimi übernimmst du die Hauptrolle in “Mord ist ihr Hobby”, denn nichts ist wie es scheint!

Ermittel jetzt in fünf verschiedenen Fällen mit über 80 Levels und überführe die Täter mit deinem Gespür!

Mord ist ihr Hobby — In diesem liebevoll gestalteten Download-Spiel wurde die Atmosphäre des Fernseh-Klassikers perfekt eingefangen! Suche an 25 originalen Schauplätzen nach Hinweisen und lass dich von einzigartigen Minispielen an jedem dieser Orte überraschen!

Lösungshilfe   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für Mord ist ihr Hobby:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
Prozessor: Mind. CPU 800 MHz
Speicherplatz: Mind. 370 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 512 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Alexander H. am 23.04.2010 um 13:32
Das Spiel Mord ist ihr Hobby ist ein sehr guter Mix aus Wimmelbildszenen und abwechslungsreichen Minispielen. Was mich aber wirklich an diesem Spiel so fasziniert, ist die Tatsache, dass man nie richtig weiss, wohin die Spurensuche wirklich geht. Was die Grafik dieses Spiels angeht, so muss man wirklich sagen, alles ist sehr liebevoll gemacht und auch die Charaktere, wie z.B. Jessica Fletcher, alias Angela Landsbury, sehen ihren Originalen erstaunlich aehnlich. Ein weiter Punkt, weshalb ich diesem Spiel die volle Punktzahl gebe, ist die Tatsache, dass dieses Spiel suechtig macht. Bitte mehr Spiele von dieser Sorte. mehr anzeigen »
ratingratingratingrating rating


verfasst von Claudia K. am 20.04.2010 um 15:22
Jessica Beatrice Fletcher ist Krimiautorin und schreibt ihre Bücher auf einer alten Schreibmaschine; von den Einnahmen, die sie mit den Büchern erzielt, verreist sie gerne und wird dabei jedes Mal in einen verzwickten Mordfall verwickelt. Auch hier gibt es fünf dieser Mordfälle aufzuklären, drei von ihnen sogar in Jessicas Heimatstadt Cabot Cove im amerikanischen Bundesstaat Maine. Ob es Jessica gelingt, die Morde dank ihrer hervorragenden Kombinationsgabe zu lösen?

Das Spiel ist angelehnt an die erfolgreiche US-Fernsehserie "Mord ist ihr Hobby" mit Angela Lansbury, die in den 80er Jahren auch in Deutschland ausgestrahlt wurde. Die Umsetzung ist sehr gut gelungen, denn sie bewegt sich sehr nah am Vorbild und auch die Sprecher für jede einzelne Rolle wurden optimal ausgewählt.

Fünf Mordfälle, das bedeutet fünf Kapitel, die nicht mehr und nicht weniger als 82 Level zu bieten haben, wovon 39 aus Suchbildern und 43 aus Minispielen bestehen. Natürlich kann Jessica nicht an jedem Tatort gleichzeitig sein und deshalb kann auch hier nur ein Kapitel nach dem anderen gespielt werden, was bedeutet, dass immer erst ein Kapitel erfolgreich absolviert werden muss, um das nächste freischalten zu können.

Vor jedem Kapitel kann man wählen, ob man mit Zeitlimit oder lieber entspannt und ohne Zeitdruck spielen möchte. Wer sich für das Zeitlimit entscheidet, der muss jedes Level in 20 Minuten geschafft haben, denn sobald die Zeit abgelaufen ist begint man das Level wieder von vorne. Bei den Minispielen ist jedoch keine Hektik von Nöten, denn bei denen wird die Uhr angehalten und man kann in aller Ruhe an der Lösung basteln.

Nachdem man also das erste von Jessica's Büchern gewählt und somit das erste Kapitel gestartet hat, erhält man zunächst eine Art Kapitelübersicht in der es den jeweils nächsten Spielort anzuklicken gilt, zusätzlich kann man auch in dem Notizbuch unten links zu jedem Level einen kurzen Informationstext von Jessica lesen. Wer dann allerdings erwartet, beim ersten Suchbild eine stinknormale Suchliste vorzufinden, der wird enttäuscht werden, denn alle Vokale und das Y sind Jessica's Schreibmaschine abhanden gekommen und fehlen in eben dieser Liste. Anstatt also nach Objekten zu suchen suchst du erst einmal nach 6 Schreibmaschinentasten, um die Liste überhaupt lesen zu können. Einige der Begriffe sind blau markiert, andere mit Anführungszeichen versehen, die blau markierten Objekte kannst du nicht direkt im Bild finden, du musst erst eine kleine Aufgabe innerhalb des Bildes oder eines der Minispiele lösen.

Die Objekte, die du zum Lösen der Aufgaben im Bild benötigst, stehen auch auf der Liste und bleiben nach dem Anklicken einfach an deinem Mauszeiger kleben, die dazugehörige Aufgabe blinkt in der Liste auf. Bleibt bei der Suche zum Beispiel ein Hammer an deinem Mauszeiger kleben und in der Liste blinkt die Aufgabe, dass ein Sparschwein zerschlagen werden soll, dann klickst du mit dem Hammer das Sparschwein an und findest darin ein Notiz, die in der Liste zuvor blau markiert war.

All die anderen "normalen" Suchobjekte sind mal mehr mal weniger gut versteckt und relativ willkürlich gewählt, sie haben also mit dem Spielgeschehen nicht wirklick etwas zu tun und sind deshalb auch variabel. Die blau markierten oder durch Anführungszeichen hervorgehobenen Objekte bzw. Aufgaben sind konstant und stehen immer in Zusammenhang mit der jeweiligen Situation im Spiel. Manchmal muss auch nur nach mehreren Objekten eines bestimmten Typs gesucht werden, von denen das letzte dann auch oft erst durch das Lösen einer Aufgabe zum Vorschein kommt.

Die Minispiele sind nicht nur zahl- sondern auch abwechslungsreich und ebenfalls immer zur Situation im Spiel passend gewählt, meist geht es darum, neues Beweismaterial zu finden und den Täterkreis zu verkleinern. Zum Beispiel müssen Nummernschilder anhand von mehreren Kriterien ausgeschlossen werden, so dass am Ende nur noch das eines Verdächtigen übrig bleibt, Schmuckstücke müssen der richtigen Beschreibung zugeordnet werden, Schuhabdrücke müssen erkannt werden, Schlösser müssen geknackt werden, es gibt viele Tausch-, Dreh- und Schiebepuzzle, ein paar Memory-Spiele, Finde-den-Unterschied Bilder, Kombinationsaufgaben und noch viele andere mal knifflige mal simple Minispiele, die nur selten wiederholt werden und in ihrer Aufmachung auch nicht gerade alltäglich sind. Wer sich dennoch lieber sofort auf das nächste Suchbild stürzen möchte, der kann jedes Minispiel auch überspringen, sobald die Schaltfläche sich gold färbt und somit aktiviert ist.

Fehlklicks haben in beiden Spielmodi keine Konsequenzen, ausser das sich der Mauszeiger für wenige Sekunden um die eigene Achse dreht, es wäre deshalb also nicht schlimm sich auf der Suche nach einem Objekt einfach ein bißchen durch das gesamte Bild zu klicken, aber den Tipp zu benutzen ist dann wahrscheinlich doch die sinnvollere Lösung. Damit der Tipp, der in Form eines Blattes mit der Aufschrift Tipp in der Schreibmaschine steckt, immer zur Verfügung steht, muss in jedem Suchbild ein Schreibmaschinen-Farbband gefunden werden, wodurch der Tipp sich nach jeder Benutzung wieder auflädt.

Die lange Spielzeit, die bei 82 Leveln nicht ausbleibt, ist zwar einerseits positiv aber andererseits wird es spätestens nach dem dritten gelösten Fall dann doch ein wenig eintönig. Auch wenn die Bilder grafisch gut gemacht sind und einen die Musik angenehm durch das Spiel begleitet, sind die Minispiele zwischendurch oft das einzige, was man als noch nicht dagewesen bezeichnen könnte. Die Räume in den Suchbildern ähneln oder wiederholen sich sogar und auch das Prozedere ist bei allen fünf Fällen das gleiche: Schreibmaschinentasten finden - Objekte suchen - Aufgabe erledigen - eventuell Minispiel absolvieren, und so geht es dann über 82 Level.

"Mord ist ihr Hobby" ist zu empfehlen und wer die Serie mag wird feststellen, dass dieses Spiel, mit seinen eher einheitlichen Suchbildern aber dafür abwechslungsreichen Minispielen, genau sein Ding ist, der kann es ganz beruhigt kaufen, denn in diesem Stil geht es weiter bis zum Ende.

Gamesetter mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Benjamin B. am 23.05.2010 um 00:10
Hat mir sehr gut gefallen. 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von Ursula M. am 21.10.2010 um 08:59
Sehr schöne Grafik.Leider zu leicht habe das Spiel innerhalb 2,5 stunden gelöst. 
rating ratingratingratingrating


verfasst von Anonym am 14.10.2014 um 02:58
zu langweilig immer die gleichen szenen 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Sophie W. am 09.05.2010 um 12:09
Da ich ein sehr grosser Fan von "Mord ist Ihr Hobby" bin, finde ich die Idee sehr gut.Das Spiel stellt keine sehr grosse Herausforderung da, aber ist nicht langweilig, und die Grafik ist auch ok.Ein Minus, das Spiel ist zu schnell beendet.Wäre schön, wenn noch weitere Spiele folgen würden. 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Beatrice H. am 15.08.2010 um 18:23
ein sehr schönes wimmelspiel mit orginal sound und figuren. macht echt spaß es zu spielen. top 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Bärbel B. am 19.08.2013 um 21:04
Dieses Spiel gefällt mir sehr gut. Es ist einfallsreich und abwechslungsreich gemacht. Die kleinen Puzzles und Ratespiele passen zu den jeweiligen Situationen, in denen sie eingeblendet werden. Was mir auch sehr gut gefällt, ist die Ermittlungsarbeit, die stimmig ist, anspruchsvoll von den Argumentationen und mitraten lässt. Ich mag auch die gesamte Atmosphäre der Spielszenen. Ausgesprochen gut finde ich die Gartenszenen im dritten oder vierten Fall. mehr anzeigen »
rating ratingratingratingrating


verfasst von Holger V. am 26.05.2010 um 20:39
Das ist Spiel ist sehr einfallslos, man kann es nicht empfehlen! 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von MONIKA C. am 03.11.2010 um 13:40
Ein schönes Wimmelbildspiel, das aber von der Aufmachung her, insbesondere von der Spielzeit eigentlich enttäuschend war!
Ich habe mir sehr viel mehr erwartet! 
 

 
ad layer