Wimmelbild-Spiel: Dreamscapes: Der Sandmann

Dreamscapes: Der Sandmann

Originaltitel: Dreamscapes: The Sandman

Entwickler: Playrix

Wimmelbild

| Größe: 910.8 MB
| Virengeprüft durch

  • Erkunde Lauras erschreckende Albträume und erlöse sie von ihrem Schicksal
  • Löse jede Menge knifflige Minispiele und Rätsel
  • Finde alle versteckten Beobachter, die dich auf Schritt und Tritt verfolgen
  • Von den Machern des traumhaften Wimmelbild-Hits Sea Legends: Geisterhaftes Licht !

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
16,95 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Dieses Spiel ist auch als Sammleredition erhältlich

mit Bonuskapitel und tollen Extras!
Detaillierte Beschreibung

Dreamscapes: Der Sandmann
Rette Laura aus ihren finstersten Albträumen!

Die junge Laura wurde lange von bösen Albträumen geplagt, bis ihr Vater ihr einen Traumfänger schenkte. Doch nach langer, unbeschwerter Zeit ging der Traumfänger verloren und Laura wurde in einen Albtraum gezogen, aus dem sie vielleicht nie wieder aufwachen wird! Reise in Lauras Träume und rette sie in diesem spannenden Abenteuer!

  • Erkunde Lauras erschreckende Albträume und erlöse sie von ihrem Schicksal
  • Löse jede Menge knifflige Minispiele und Rätsel
  • Finde alle versteckten Beobachter, die dich auf Schritt und Tritt verfolgen
  • Von den Machern des traumhaften Wimmelbild-Hits Sea Legends: Geisterhaftes Licht !
Systemvoraussetzungen
 
Für Dreamscapes: Der Sandmann:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7/8
Prozessor: Mind. CPU 2000 MHz
Speicherplatz: Mind. 2000 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 1024 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB, 3D-Beschleuniger empfohlen
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.6.0
Sonstiges: Soundkarte

Bewertungen
 
 
ratingratingratingrating rating

Puzzle-Abenteuer ohne Wimmelbilder - empfehlenswert!


verfasst von Claudia K. am 29.11.2013 um 09:18
Laura ist glücklich. Ihr Vater ist wieder zu Hause und hat seiner kleinen Tochter einen Traumfänger mitgebracht. Und fortan haben Lauras Alpträume ein Ende. Viele Jahre später: Laura ist eine erfolgreiche Musikerin, doch eines Tages wird ihr Traumfänger gestohlen und zerstört. Sie fällt in ein Koma, einen Alptraum, aus dem sie nicht erwachen kann. Professor Sanders will ihr mit deiner Unterstützung helfen. Du sollst in Lauras Träume eindringen und so dafür sorgen, dass sie erwachen kann.

Es sei vorab gesagt, wer auf ein Wimmelbildspiel hofft, der ist bei Dreamscapes: Der Sandmann falsch. Zwar gibt es viel zu suchen, aber Wimmelbilder in der eigentlichen Form gibt es nicht. Dafür aber werden die Freunde von Puzzle und Abenteuer durchaus auf ihre Kosten kommen, ganz gleich, welchen den beiden verfügbaren Modi sie aussuchen (Moduswechsel während des Spieles ist nicht möglich).

Du wirst also in Lauras Alpträume eindringen und sie aus der jeweiligen Gefahrensituation retten müssen. Dabei verzichten Shaman Games und Playrix auf Ekelphantasien, sondern setzen auf phantasievolle und atmosphärische Bilder. Während du durch die einzelnen Szenen gehst, wirst du Dinge finden, die du verhältnismäßig schnell auch einsetzen kannst. Jeder Alptraum ist klar begrenzt, insofern ist die Laufleistung in diesem Spiel eingeschränkt, die nicht existente Karte vermisst man nicht. Weiß man einmal nicht wohin, hilft der Tipp weiter; eine zusätzliche Schaltfläche gibt dir die Möglichkeit nur die möglichen Richtungen angezeigt zu bekommen. Manche der Szenen kann man nach rechts oder links schieben, aber nicht alle. Da heißt es aufgepasst, denn wenn eine Schiebung möglich ist, finden sich dort auch wichtige Dinge.

Vielleicht aber findest du auch nur einen der über einhundert "Beholder" (Betrachter). Die sind für das Spiel nicht weiter wichtig, sondern ein amüsantes Extra. Die kleinen Kreaturen bestehen zunächst nur aus einem Auge, erst wenn du sie anklickst, werden sie zu einer Phantasiekreatur, die an Würmer, Käfer oder ähnliches erinnert. Wie viele es pro Szene zu finden gibt, kannst du sehen und es wird dir auch deutlich angezeigt, wenn du alle gefunden hast. Beholders finden sich nicht nur in den Hauptszenen, auch in Nahansichten kann dich unerwartet ein winziges oder auch großes Auge anstarren.

Hast du den Teil von Laura, der sich gerade durch den jeweiligen Alptraum kämpft, gerettet, erhältst du einen Teil des Traumfängers und zugleich verändert sich die Welt, wird von einem hässlichen Alptraum zu einer fröhlichen, farbenfrohen, bunten Umgebung. Doch so lange du noch in dem Alptraum gefangen bist, sind schwarz, blau, grau, feurig-orange die Hauptfarben. Trotzdem ist das meiste gut zu erkennen.

Die Puzzles sind nicht neu, einige aber haben eine Abwandlung erlebt. Dazu sind sie interessant genug, um auch mal länger als zwei oder drei Minuten zu knobeln, wie das denn nun funktioniert. Die Aufladefunktion braucht auch im leichteren der beiden Modi lang genug, um zumindest einen Versuch zu machen. Störend ist da aber ein technischer Umstand. Zwar sind viele der Puzzles mit einer Neustartfunktion ausgestattet, die aber wirft dich einfach nur aus dem Puzzle heraus. Klickst du es dann wieder an, ist der Originalzustand wieder hergestellt.

Geschichtlich ist Dreamscapes: Der Sandmann nicht schlecht und hat durchaus spannende Momente. Kurz vor dem Ende aber erscheinen große Fragezeichen, denn grundsätzlich macht der eigene Einsatz überhaupt keinen Sinn mehr. Es wird einen Nachfolger geben, auch so viel ist klar. Die Spielzeit von ca. 3,5 Stunden ist zwar nicht überwältigend, dafür aber grundsätzlich angenehm unterhaltend. Die Sammleredition fügt noch ca. 45 Minuten Extraspielzeit hinzu.

Wer Dreamscapes: Der Sandmann die nicht vorhandenen Wimmelbilder verzeiht, wird ein 3,5 Sterne Spiel vorfinden, das zu spielen lohnt. Es setzt sich nicht wirklich von anderen Puzzle-Abenteuern ab, versinkt aber auch nicht im immer gleichen Einheitsbrei, den die meisten Spiele aufweisen. Der Probedownload lohnt sich auf jeden Fall!

Gamesetter.com mehr anzeigen »
ratingratingratingrating rating


verfasst von Raimund O. am 21.12.2013 um 15:54
Es ist ein sehr schönes Abenteuerspiel mit einer guten Geschichte. Ich schwanke noch, die Vollversion zu erwerben, da ich am Ende der Probestunde eine Trophäe erhielt, weil ich die Hälfte des Spiels bewältigt habe. Das deutet auf eine relativ kurze Geschichte hin. 
ratingratingratingrating rating


verfasst von O. P. am 30.11.2013 um 08:25
Ich möchte nicht auf die Handlung eingehen, ausführlich schon von Claudia K. beschrieben,

Auch das es kein Wimmelbild-Spiel ist.

Warum dann erneut als Wimmelbildspiel eingestuft wurde (Das Spiel ist ja nicht neu) weiss nur Deutschland spielt ^^

Aber sonst!
Wirklich nur zu empfehlen, Grafik, Stimmung (Musik) nur TOP.

Macht Spass es erneut zu spielen.

Fazit: Es lohnt sich :) mehr anzeigen »
 

 

Kommentare zum Spiel
ad layer