Wimmelbild-Spiel: Das Vermächtnis der Insel 2: Verflucht und Vergessen

Das Vermächtnis der Insel 2: Verflucht und Vergessen

Originaltitel: Lost Lagoon 2: Cursed & Forgotten

Wimmelbild

| Größe: 159.0 MB
| Virengeprüft durch

  • Extralanger Abenteuerspaß: Erforsche ein trügerisches Tropenidyll voller Gefahren
  • Löse wundervolle, überraschende Wimmelbilder und Mini-Spiele
  • Erlebe detailverliebte Dschungelszenen und perfekte Animationen
  • Entdecke auch den brillanten Vorgänger Das Vermächtnis der Insel

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
16,95 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

Das Vermächtnis der Insel 2: Verflucht und Vergessen
Rette dich, bevor du als Opfer für die Götter endest!

Du wirst am Strand einer Südseeinsel angespült – doch das idyllische Paradies wird schnell zum Albtraum! Eingeborene wollen dich ihrer Göttin opfern und auf der ganzen Insel wimmelt es von Fallen und Gefahren. Kannst du den Fluch der Insel brechen?

  • Extralanger Abenteuerspaß: Erforsche ein trügerisches Tropenidyll voller Gefahren
  • Löse wundervolle, überraschende Wimmelbilder und Mini-Spiele
  • Erlebe detailverliebte Dschungelszenen und perfekte Animationen
  • Entdecke auch den brillanten Vorgänger Das Vermächtnis der Insel
Lösungshilfe   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für Das Vermächtnis der Insel 2: Verflucht und Vergessen:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
Prozessor: Mind. CPU 1000 MHz
Speicherplatz: Mind. 250 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 512 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Daniela F. am 08.06.2012 um 18:05
Tolles Spiel mit allem was man braucht und will :-)) Gute Story, gute Grafik, witzige Passagen, gute und nicht zu leichte Wimmelbilder, sinnvoll einzusetzende Gegenstände und die Minispiele sind auch noch sehr gut!! Ich habe den Vorgänger nicht gekannt, werde es aber bald nachholen. Bitte mehr solcher Spiele - Suchtgefahr ;-) 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Corinna K. am 18.11.2011 um 22:41
Ein schönes Spiel mit vielen abwechslungsreichen Aufgaben, die in aller Regel nicht übermäßig schwer sind. Dafür fand ich das eine oder andere Zwischenrätsel ganz schön knifflig, diese können aber nach einer gewissen Wartezeit übersprungen werden. Die Hintergrundmusik ist unaufdringlich und vermittelt Karibikatmosphäre. Ich fand sie recht angenehm, und somit gehört dieses Spiel zu den sehr wenigen, bei denen ich die Musik nicht gleich zu Beginn abgestellt habe. mehr anzeigen »
ratingratingratingrating rating


verfasst von Claudia K. am 18.11.2011 um 09:20
Warum auch immer, du bist mit deiner Yacht unterwegs und siehst eine kleine Insel, die nicht auf den Karten eingezeichnet ist. Und mehr noch, ein Blick durch das Fernglas zeigt dir bunte Leuchtfeuer - doch bevor du genauer hinschauen kannst, kommt aus dem Nirgendwo ein dunkles Irgendwas und das Nächste, was du siehst, ist eine geheimnisvolle Höhle, deinen Arm mit einer Tätowierung, maskierte Menschen blicken auf dich hinab und als du wieder völlig bei Bewußtsei bist, begreifst du: Du bist gefangen. Dein Ziel: Entkomme der Höhle, entkomme der Insel.

Das Wimmelbild-Puzzle-Abenteuer, und zwar eines, das dankeswerter Weise nicht als Sammler-Edition auf den Markt kommt, bietet dir zu Beginn die Wahl zwischen zwei Modi. Die Unterschiede liegen im Glitzern und der Aufladezeiten von Tipp und Überspringfunktion. Der Nutzer der einfacheren Version aber sei "gewarnt", das heißt noch lange nicht, dass der Tipp nur 10 Sekunden braucht, sondern sowohl dieser als auch die Überspringfunktion haben eine angemessene Wartezeit, die es dem Spieler nicht erlaubt, mit Tipp schneller zu sein als ohne.

Es gibt zwei Arten von Wimmelbildszenen - zum einen die üblichen Suchwort-Listen, zum anderen das Suchen nach Umrissen, etwas was wir bei Intenium vom ersten Spiel an gesehen und was sie auch immer mehr verfeinert haben. Eine hübsche Abwechslung, die gemeinsam mit den Minispielen und Puzzlen für ein abwechslungsreiches Spielerlebnis sorgen. In den Suchwort-Listen sind stets mehrere Objekte zusätzlich versteckt. Mal muss nur ein Blatt verschoben oder ein Hut vom Haken genommen werden um diese Objekte zu finden, viele davon aber sind durchaus Kopfnüsse und nicht immer ist auf den ersten Blick zu erkennen, was genau gemacht werden muss. Da steckt viel Überlegung hinter und gibt dem

Du bewegst dich innerhalb der Szenen frei, ab und an wirst du von einer kaputten Brücke oder anderen Hindernissen gehindert, weiter als nötig zurück zu laufen. Trotzdem, Das Vermächtnis der Insel 2: Verflucht und Vergessen fordert durchaus Laufleistung und du wirst einige Male für ein Objekt hin und herlaufen. Und auch Geduld, ein gutes Gedächtnis und ein scharfes Auge benötigst du. Zwar sind die Hauptszenen im "leichteren" Modus durch blinken angezeigt, nicht aber geschickt versteckte Inventarobjekte. Zwar findest du die meisten dieser Gegenstände recht einfach in den Szenen, aber vielleicht muss doch mal ein Stein verschoben, ein Baum geschüttelt, ein Busch genauer betrachtet werden.

Die Puzzle sind vielfältig, bieten Logik-, Geduld- und Rätselfreunden etwas, sind breit gefächert in der Ausführung, von leicht bis Kopfnuss ist für Alle etwas dabei. Einige Puzzle könnten besser erklärt werden. Man kann nicht einfach davon ausgehen, dass Jeder weiß, wie ein Springer beim Schach gezogen werden kann zum Beispiel. Die Musik ist angenehm, stört nicht weiter, was ja durchaus positiv zu sehen ist.

Grafisch gesehen ist Das Vermächtnis der Insel 2: Verflucht und Vergessen zum einen schön, zum anderen anspruchsvoll bis ermüdend. Die Farbgebung ist hell und freundlich und ja, man kann alles gut erkennen. Und doch wirst du deine Mühe haben, auch immer alles zu sehen. Die Wimmelbilder und auch die Umrissbilder sind nicht übermäßig zugemüllt, aber es ist tatsächlich anstrengend: Ohne mit "zu klein", "Ton in Ton" oder "fast unsichtbar" zu arbeiten, haben die Künstler es geschafft, so manches Objekt so geschickt mit der Umgebung verschmelzen zu lassen, dass man es sieht ohne es zu sehen. Benutzt man den Tipp oder findet es schließlich selber, fragt man sich so manches Mal: "Wieso habe ich das nicht vorher gesehen: Es ist doch ganz deutlich...".

Der größte Schwachpunkt in dem Spiel aber ist die Geschichte. Intenium täte gut daran, bessere Autoren ans Werk zu lassen. Nichts in diesem Spiel nimmt einen mit, gibt einem das Gefühl man will weiter machen, nur noch fünf Minuten, um zu erfahren, ob... was.... Die liebevollen Details der Grafiken, die abwechslungsreichen Suchszenen und Puzzle verblassen, weil die Rätsel für das Vorwärtskommen im Spiel keine Spannung bieten, keinen wirklichen Fortschritt fühlen lassen. Die Bemerkungen der Heldin sind langweilig, uninspiriert und wenig ansprechend. Da hilft auch die gute Übersetzung nicht, der man nicht mal anmerkt, dass die Texte ursprünglich nicht in deutsch geschrieben wurden. Ein gutes Spiel, das manchmal langweilt, weil das Gesamtpaket nicht stimmt. Man spielt. Man spielt Wimmelbilder, Puzzle, Rätsel. Aber es fühlt sich nicht wie ein zusammenhängende Spiel an. Da fehlt es und diesmal ist der Schaden groß, weil das restliche Konzept einen Anspruch kreiert, der nicht gehalten wird.

Das Vermächtnis der Insel 2: Verflucht und Vergessen hat eine sehr gute Spiellänge, 4 - 4,5 Stunden wirst du brauchen. Es steckt sichtbar viel Arbeit, viel Liebe zum Detail drin. Es bietet Abwechlsung. Und hätte ein großes Spiel werden können. Wenn man es geschafft hätte, mit einer Geschichte all dies zu einem kompletten Ganzen zu verbinden. So bleibt es bei 3,5 Sternen Spielspaß der leider Enttäuschung hinterlässt, aber, und das ist wichtig: Das, was man im Einzelnen tut, macht Spaß. Der Probedownload ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Gamesetter.com mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Claudia S. am 18.11.2011 um 13:57
Genial gemacht die Stoy und auch alles mit viel Spaß zu spielen.
Es gibt verschieden Minispiele, die total Spaß machen und Abwechslung bringen.
Nicht einfach nur Listen mit zu suchenden Gegenständen. Klar sind die hier auch, aber nicht nur.
Ich kann das Spiel nur empfehlen :-) 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Fritz S. am 24.11.2011 um 08:55
Absolut super! Von Handlung, Grafik! und Rätsel! Gehört in jede Sammlung 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Andreas K. am 02.01.2012 um 11:40
Ja habe die Wimmelbild Spiele neu Endeckt...
Schönes Spiel.....Ja hat was. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Gaby K. am 07.12.2011 um 13:04
Am Anfang fühlte ich mich an den Vorgänger erinnert. Das Spiel ist aber super, nicht zu einfach und mit Liebe zum Detail gemacht. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Gaby (Webworky) R. am 26.06.2013 um 17:49
Schön gemachtes Spiel mit viel Abwechslung - allerdings leiden die Wimmelbildspiele "wie üblich" an Schwächen in der Übersetzung mancher Suchgegenstände.
Ansonsten macht es Spaß, sich durch Urwald, Höhlen und mehr zu arbeiten, um am Ende von der Insel weg zu kommen - oder doch nicht? 
 

 
ad layer