Der Gesandte des Königs 2 Sammleredition

Originaltitel: Royal Envoy 2 Collector's Edition

Klick-Management

| Größe: 229.8 MB
| Virengeprüft durch

  • Überragende Klick-Management-Action in mehr als 90 einzigartigen Levels
  • Jede Menge brandneue Herausforderungen wie Nacht- und Nebellevel
  • Mit viel Liebe zum Detail wundervoll animierte Welten und Hintergründe
  • Endlich da! Der Nachfolger des Klassikers Der Gesandte des Königs!
  • 30 umfangreiche Extra-Level
  • Mitreißender Originalsoundtrack
  • Wundervolle Bildschirmhintergründe und andere exklusive Überraschungen

Exklusive Features,

nur in der Sammleredition

Als Freispiel einlösen
Dieses Spiel ist leider nicht als
Freispiel erhältlich.
In den Warenkorb
19,90 € für die Vollversion
11,90 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

Der Gesandte des Königs 2 Sammleredition
Die Fortsetzung des königlichen Superhits!

Erneut bittet dich der König um deine Hilfe! Kannst du die heruntergekommene Provinz Middleshire wieder zu einem produktiven Teil des Königreiches machen? Der zweite Teil des Megahits glänzt mit Unmengen von neuen Herausforderungen und einer spannenden Geschichte voller Witz und Überraschungen!

  • Überragende Klick-Management-Action in mehr als 90 einzigartigen Levels
  • Jede Menge brandneue Herausforderungen wie Nacht- und Nebellevel
  • Mit viel Liebe zum Detail wundervoll animierte Welten und Hintergründe
  • Endlich da! Der Nachfolger des Klassikers Der Gesandte des Königs!
Exklusive Features, nur in der Sammleredition:
  • 30 umfangreiche Extra-Level
  • Mitreißender Originalsoundtrack
  • Wundervolle Bildschirmhintergründe und andere exklusive Überraschungen
Lösungshilfe   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für Der Gesandte des Königs 2 Sammleredition:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
Prozessor: Mind. CPU 1500 MHz
Speicherplatz: Mind. 280 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 1024 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 128 MB, 3D-Beschleuniger empfohlen
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Claudia K. am 16.03.2012 um 10:44
Nach einer Entwicklungszeit von 1,5 Jahren ist er endlich da, der sehnlichst erwartete Nachfolger von Der Gesandte des Königs . Bei einer Sitzung stellt der König fest, dass es sein Königreich im Aufschwung ist, überall gehen die Bilanzen steil aufwärts. Nur nicht in Middleshire, eine kleine Ansammlung von Gebieten völlig unterschiedlicher Art. Und wen erwählt der König als Retter? Na, Dich selbstverständlich. Gemeinsam mit Architekt Cedric machst du dich wieder auf den Weg und hilfst den Oberhäuptern der heruntergekommenen Gebiete, wunderschöne Häuser zu bauen und erlebst dabei so manches Abenteuer.

Grafisch gesehen ist Der Gesandte des Königs 2 auf jeden Fall wieder ein Augenschmaus. Nicht nur triffst du alte Bekannte wieder, neben Cedric auch die grillwütigen Piraten zum Beispiel und natürlich darf Piratin Pippi Longbottom nicht fehlen, auch neue, skurile Gestalten kreuzen deinen Weg. Kleine Animationen in den Leveln sorgen für ein Lächeln und unterschiedliche Geografien, Wetterlagen und Voraussetzungen in den verschiedenen Gebieten spiegeln sich nicht nur in den Aufgaben, sondern auch in der Grafik wieder. Ob grüne Landschaften, Sandstürme, drohende Lavaausbrüche oder eine Schneeballschlacht; Der Gesandte des Königs 2 ist immer schön anzusehen.

Die Basis von Der Gesandte des Königs 2: Du kommst in ein Gebiet, erhältst deine Aufgaben und versuchst diese in der vorgegebenen Zeit zu erledigen. Einen Zeitlos-Modus gibt es nicht mehr, du hast drei unterschiedliche Zeitziele: 1, 2 oder 3 Sterne, schaffst du es nicht in der vorgegeben Zeit für einen Stern, musst du von vorn beginnen. Da der Zeitpunkt des Abschlusses keinen Einfluss auf das Spiel hat und großzügig angelegt ist, ist es aber auch für Anfänger ein geeignetes Spiel.

Klickst du ein Grundstücksschild an erscheint ein Menü und du kannst auswählen, ob du dort Wohnhäuser oder Produktionsgebäude bauen willst. Wohnhäuser bringen dir Miete, die du einsammeln musst, den Steuereintreiber gibt es nicht mehr. Klicke das Gold an, damit es zu deinem Guthaben dazugefügt wird, nach einer (recht langen) Zeitspanne wird es verschwinden. Um Häuser zu bauen brauchst du sowohl Holz als auch Nahrung. Gegen Gold kannst du im Sägewerk Holz zurechtschneiden oder auf dem Markt beim Händer Nahrung kaufen. Auch hier muss alles angeklickt werden, da es sonst verschwindet.

Piraten, vegetarische Kannibalen oder ein trauriger Kobold verlangen Gold, Nahrung oder Zufriedenheitspunkte um dich an begehrte Grundstücke, Schatztruhen oder nötige Brücken zu lassen. Diese zusätzlichen Schwierigkeiten haben einen weiteren Trick: Nicht alle müssen tatsächlich erledigt werden um das Level zu schaffen. Playrix fand es amüsant, immer wieder nur scheinbare Aufgaben in verschiedene Level einzubauen, die nichts mit der Aufgabe zu tun haben und schon mal gar nicht erledigt werden müssen um ein Ziel zu haben: Im Gegenteil, bei manchen ist es so, dass du, versuchst du, der Anforderung zu folgen, das Level überhaupt nicht oder nicht in Goldzeit schaffen kannst.

Die meisten Level allerdings sind sehr gradlinig. Du kannst dir einen Augenblick Zeit nehmen, zu Beginn. Deine Zeit läuft erst los, wenn du den ersten Klick gemacht hast. Also schaue wo du was zu erledigen hast und erledige es dann. Der Gesandte des Königs 2 hat nichts mehr mit Strategie zu tun, man hat nicht zuviel versprochen, als man sagte, man habe das komplette Spielkonzept verändert. Es ist nun eine Mischung aus reinem Klickmanagement, gemischt mit Puzzle-Level. Letzteres sind Level, bei denen nur ein Weg der richtige und machbar ist und du wirst das Level so lange wiederholen müssen, bis du es heraus gefunden hast. Einige davon sind durchaus interessant. Dann gibt es ein Level, dass du überspringen kannst und zweimal spielst du eine Schneeballschlacht. Ob du diese gewinnst oder verlierst hat keinen Einfluss auf das Spiel.

Drei wesentliche Elemente fehlen: Der Steuereintreiber ist nicht mehr da, das Geld liegt vor dem Haus, du musst es anklicken, ebenso wie Holz und Nahrung. Und die Bank hat ihr wesentliches Merkmal verloren: Dort wird die Hälfte der Mieten nicht mehr eingelagert. Du bekommst das Geld automatisch, wenn du die Miete einsammelst. Diese beiden Dinge haben den Strategie-Faktor ausgemacht und sind nun weg. Playrix begründet den Wegfall der Steuereintreiber damit, dass Spieler nicht in der Lage waren, die komplexe mathematische Formel zu berechnen um herauszufinden, wieviel Steuereintreiber man exakt braucht. Nun, ich habe niemals gerechnet, sondern habe das Spiel beobachtet. Ich hoffe, es gibt keinen dritten Teil. Aus mathematischen Gründen wird dann vermutlich auch noch das bauen aufgeben, bzw. du baust nur noch, wenn irgendwo was aufleuchet. Und die letzte große Änderung: Häuser können 1x aufgwertet werden. Dann ist Schluss. Und du kannst einen Garten anlegen. Das war es. Auch hier ist jegliche Strategie herausgenommen worden.

Das Spiel selber hat 63 Level, der Experten-Modus wird aktiviert, wenn du alle Level im Normalmodus in Goldzeit geschafft hast. Ein kleines Glitzern im Wasser unten auf der Karte bringt dich dann in diesen Modus, in dem du die gleichen Aufgaben nur schneller erledigen musst. Die Sammler-Edition bietet 30 zusätzliche Level, die durchaus anspruchsvoll sind und ihre Zeit brauchen. Eine Lösungshilfe gibt es nicht, als weitere Extras gibt es Hintergründe und Bildschirmschoner, ausserdem ein "Make of" des Spieles, in dem auch die Begründung für den Wegfall des Steuereintreibers nachzulesen ist.

Ohne Zweifel, in weiten Teilen macht Der Gesandte des Königs 2 Spaß. Die quirligen Arbeiter, die lustigen Figuren, die leuchtenden Farben, all das ist hübsch. Es ist natürlich auch entspannend in der Regel nicht mehr selber denken zu müssen, sondern einfach nur zu klicken und dem vorgegebenen Weg zu folgen. Die Puzzle-Level sind zum Teil ärgerlich, zum Teil frustrierend, zum Teil durchaus knackig und folgen einer Logik. Hier hat man sich wirklich etwas einfallen lassen.

Allerdings: Klickmanagement-Freunde werden dies in der Regel nicht schätzen, denn das ist genau das, was sie nicht wollen. Freunde von Zeit-/Strategiemanagement werden die nicht unbeträchtlichen Klicklevel eher als grenzwertig empfinden. Dass man dann immer wieder stecken bleiben und von vorn beginnen muss, macht es auch nicht besser. Es ist nicht genug Klick für die Klicker, es ist nicht genug Aufbau für die Aufbaufans, es ist kein Manangement mehr, es gibt nur wenig Strategie und die Puzzle-Level sind nicht genug für die Strategiker und dazu dann auch noch des öfteren mal eher frustrierend und selbst da noch auf Klickmanagement ausgerichtet.

Der Gesandte des Königs 2 ist schön und durch die Grafiken allein schon sehr abwechslungsreich.. Es macht auch Spaß, zumindest teilweise. Aber es ist zu einem Mix geworden, der einfach nicht zueinander passt. Und so wird es schwer, wirklich mit dem Spiel warm zu werden, ganz gleich aus welcher Richtung man es angeht. Es gibt neue Gebäude, es gibt neue Figuren, neue Umgebungen und doch, es ist verwirrend im Sinne von: Man weiß nie wirklich, was man hier eigentlich spielt. Der Probedownload ist aber sicherlich empfehlenswert, man wird sich nicht langweilen und kann sich auf jeden Fall von der visuellen Schönheit des Spieles begeistern lassen.

Gamesetter.com mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Corinna K. am 22.03.2012 um 18:32
Nach einigen kritischen Meinungen, die ich über den Nachfolger des wunderbaren 1. Teils gelesen hatte, war ich letzten Endes angenehm überrascht. Teil 2 wartet mit netten Neuerungen wie z.B. dem Bau von Bienenstöcken und Taubenschlägen sowie Goldminen und Holzfabriken auf. Auch muss man hin und wieder einen Vielfraß mit Nahrung versorgen, eine Schneeballschlacht bestreiten, Fische angeln, Rum produzieren, eine in Dunkelheit gehüllte Stadt beleuchten oder die Säulen für einen Schrein und den Schrein selbst wieder aufbauen. Die Grafik und die Animationen der Figürchen sind gewohnt hübsch und niedlich, die Umgebungen sind teilweise noch abwechslungsreicher als in Teil 1, z.B. findet man sich auch in verschneiten Dörfern wieder.

Dass die Steuereintreiber weggelassen wurden und man nun das Geld sowie auch Nahrung und Holz per Klick selber einsammeln muss, ist meiner Meinung nach nicht wirklich eine Verschlechterung, eher im Gegenteil, denn es geht jetzt deutlich schneller, man hat das Geld der Mieten sofort zur Verfügung und muss nicht erst warten, bis die Steuereintreiber wieder in die Burg zurückgekehrt sind. Die Klickerei insgesamt hält sich meiner Meinung nach auch in Grenzen. Den Schwierigkeitsgrad finde ich insgesamt etwas niedriger als beim Vorgänger, ich habe schon beim 1. Durchspielen 60 von 63 Leveln gleich beim ersten Anlauf in Gold geschafft, und auch im Expertenmodus konnte ich alle Level in Gold erspielen, wenngleich dort aufgrund eines kleineren Zeitfensters ein paar mehr Anläufe nötig waren.

Für die erledigten Aufgaben erhält man diverse Pokale, und die erreichten Ziele kann man in der Erfolge-Liste in Prozent ablesen. Ebenso lässt sich hier ablesen, wofür man überhaupt Pokale erhalten kann und was dafür getan werden muss. Da das Spiel genauso wie der 1. Teil ein hohes Suchtpotenzial und einen ebenso hohen Wiederspielwert hat, ist dafür gesorgt, dass der Spieler bei der Stange und bei Laune bleibt.

Mein Fazit: Noch besser als Teil 1. mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Helga S. am 23.03.2012 um 18:49
Habe schon auf Teil 2 gewartet, ein tolles Spiel. Bitte mehr davon. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von regina w. am 03.06.2012 um 20:36
Top Spiel habe den ersten auch gespielt.Bei dem Teil bin ich durch bis auf ein Erfolgspunkt.
Habe alles versucht brauche 100 auf einen Streich.Nichts funktioniert.
Wenn mir da noch einer hilft ist es perfekt.
Warte auf Teil3. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von erika h. am 11.04.2012 um 10:40
das spiel ist echt super kann man nicht meckern weiter so es macht auch richtig süchtig hoffentlich gibt es noch weitere folgen davon  
ratingratingratingratingrating


verfasst von Anja L. am 23.06.2013 um 18:12
"Der Gesandte des Königs" und "Der Gesandte des Königs 2" sind meine absoluten Favoriten bei den Klick-Management-Spielen !
Eine tolle Geschichte, wunderschöne Grafik und spannende, abwechslungsreiche Level garantieren stundenlangen Spielspass !
Hier kann es ohne weiteres passieren, dass man sich vornimmt, nur mal eben rasch ein Level zu spielen und dann das Abendessen
auf dem Herd anbrennen lässt, weil man die Zeit vergessen hat.
Bei Teil 2 sollte man sich auf jeden Fall die Sammleredition leisten (Zusatzlevel) !
Ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung gibt !!! mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Kerstin G. am 29.03.2012 um 19:33
Wenn euch Teil 1 schon in den Bann gezogen hat, wird es die Fortsetzung ebenfalls tun.
Es besteht ein hoher Suchtfaktor.
Es wird auch niemals langweilig, man kann es immer wieder spielen und hat somit was für sein Geld. 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Margrit S. am 03.06.2013 um 10:08
Ein wirklich tolles Spiel mit hohem Suchtfaktor; obwohl ich schon zur Generation 70+ gehöre, habe alle Spiele mit 3* geschafft.
Margrit Sch.