Klick-Management-Spiel: Build-a-lot: On Vacation

Build-a-lot: On Vacation

Originaltitel: Build-a-lot: On Vacation

Klick-Management

| Größe: 96.7 MB
| Virengeprüft durch

  • Ferienfeeling in mehr als 60 packenden Klick-Management-Levels
  • Standard-, Experten- und Quickplay-Modus
  • Ausgeklügeltes Upgrade-System
  • Nach dem königlichen Build-a-lot: The Elizabethan Era geht es jetzt in den Urlaub!

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
16,95 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

Build-a-lot: On Vacation
Dein ganz persönlicher Klick-Management-Kurzurlaub!

Fühlst du dich urlaubsreif? Hier ist das ultimative Gegenmittel! Dieser Teil der legendären „Build-a-lot“-Reihe entführt dich an die begehrtesten Urlaubsziele der Welt! Errichte ein gewaltiges Ski-Ressort, Kinderaugen leuchten lassende Freizeitparks und viele weitere Touristenträume!

  • Ferienfeeling in mehr als 60 packenden Klick-Management-Levels
  • Standard-, Experten- und Quickplay-Modus
  • Ausgeklügeltes Upgrade-System
  • Nach dem königlichen Build-a-lot: The Elizabethan Era geht es jetzt in den Urlaub!
Lösungshilfe   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für Build-a-lot: On Vacation:
Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
Prozessor: Mind. CPU 1000 MHz
Speicherplatz: Mind. 100 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 512 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 32 MB, 3D-Beschleuniger empfohlen
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Claudia K. am 18.04.2012 um 12:30
Da ist er also, der sechste Teil der Build-a-lot Serie. Das Aufbau-/Zeitmanagement Spiel in der Immobilien-Branche ist endlich mit neuen Aufgaben zurück. Die Immobilien-Branche der realen Welt ist zusammen gebrochen, aber wir können in Build-a-lot 6: On Vaction zeigen, dass es noch immer in uns steckt!

Wenn du Build-a-lot noch nie gespielt hast, dann hier die Grundsätze des Spieles: Du beginnst in einer Stadt mit beschränkten Mitteln in Bezug auf Gebäude, Material und Geld und das vor allem mehr braucht: mehr Gebäude, mehr Touristen, mehr Geld. Deine Aufgaben werden dir vom Bürgermeister der jeweiligen Stadt gegeben und beinhalten, dass du eine bestimmte Menge an Gebäuden in verschiedenen Stadien des Aufbaues hast, Mieteinnahmen, Bargeld oder auch touristische Attraktion oder Aufforstung der Umgebung. Und das alles erreichst du durch strategischen Einsatz und Verwaltung von Arbeitern und Rohstoffen. Schaffst du es in der vorgegebenen Zeit, wirst du ein Schleifchen als Belohnung erhalten, schaffst du es bevor die Zeit abläuft, kommst du auf jeden Fall ins nächste Level, schaffst du es nicht vor Ende des Zeitlimits musst du es nochmal versuchen.

Die, die die Serie bereits kennen, fragen sicherlich in erster Linie: Was gibt es Neues? Nun ja, zum einen geht es diesmal ausschliesslich um Urlaubsgebiete. Die Häuser (die nicht anders aussehen als in den anderen Spielen (natürlich mit Ausnahme "Build-a-lot: The Elizabethan Era") sind nun nicht mehr für den Mieter, sondern für die Gäste. Zusätzliche Aufgaben beziehen sich dann auch auf Touristen-Attraktionen wie eine Flaniermeile oder einen besonders spektakulären Wasserfall. Man muss aber dazu sagen: Häufig kommen diese Aufgaben nicht vor, sie wirken fast wie noch schnell reingeschoben um dem Titel des Spieles Genüge zu tun.

Spielerisch gesehen gibt es drei Neuheiten: Da wären einmal die Baum-Grundstücke - diese sind teurer als normale Grundstück, auch teurer als einige Grundstücke mit Haus, aber sie geben sozusagen etwas zurück. Bevor du sie zum Bau nutzen kannst, wirst du sie abholzen müssen und dich dabei entscheiden, ob du Holz oder Geld als Gegenwert bekommen möchtest. An manchen Stelle musst du auch Grundstücke wieder aufforsten. Ein weiteres, bisher nicht bekanntes Grundstück ist das Industrie-Grundstück - Gebäude, die eigentlich einen negativen Einfluss haben auf den Charme, verlieren diesen wenn sie auf die Industrie-Grundstücke gebaut werden. Mehr noch, ihr Negativwert beeinflusst auch keine unmittelbar daneben stehenden Gebäuden. Aber: Diese Grundstücke sind nicht in allen Leveln zu finden.

Die interessanteste Verbesserung aber ist die Immobilien-Agentur. Diese bietet gleich drei Vorteile: Du kannst Häuser möbilieren und bekommst so mehr Mieter. Du kannst Beglaubigungen ausgeben und damit nicht nur den Verkaufswert steigern. Die Beglaubigung führt dazu, dass du dein Haus auch dann zum vollen Preis verkaufen kannst, wenn gleichzeitig ein oder mehrere andere Objekte zum Kauf anstehen. Und zuletzt kannst du mit der Immobilien-Agentur Grundstücke und Gebäude kaufen, die nicht zum Verkauf ausgeschrieben sind. Zwar kostet das den doppelten Preis, ist aber in einigen Leveln zwingend notwendig. In der Immobilien-Agentur versteckt sich oft auch ein hoher Strategiefaktor. Sie ist verführerisch, oft hilfreich, aber nicht immer sinnvoll.

Build-a-lot 6: On Vaction verbindet die eher traditionellen Spiele 1 und 2 aus der Serie mit erfolgreichen Elementen aus den späteren Folgen. Neu ist auch, dass es hier mehrere Modi gibt. Im Casual Modus gibt es aus jedem Urlaubsort, den du besuchst, ein Level in dem du ohne Zeit spielen kannst. Die Vorgaben bestehen nur aus einem Geld- und einem Charmeziel. In der Hauptkampagne gibt es 30 Level, in dem alles ist, wie gewohnt. Der Expertenmodus hat 10 Level in denen nicht nur das Zeitlimit relativ eng gesteckt ist, sondern die Level sind durchaus auch etwas anspruchsvoller von der strategischen Seite. Und schliesslich noch "Quick Play", das schnelle Spiel. Das Zeitlimit ist redlich, aber es gibt kein Drumherum mit Bürgermeister oder so, sondern einfach nur Deine Ziele. Es ist also wirklich für jeden etwas dabei.

Alles in allem ist Build-a-lot 6: On Vaction ganz sicher keine "oooooohhhhhhhh, aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah" Neuerscheinung. In grossen Teilen hat man sich an Altbewährtes gehalten, die häufigen Kritikpunkte des statischen Bildes oder fehlender Animationen wurden nicht geändert. Auch machen Aufwertungen, vom Farbanstrich und einem Garten mal abgesehen, weiterhin keine visuelle Veränderung. In Folge 6 der Serie wirst du weiterhin auf ein starres Bild schauen, wirst du weiterhin den gleichen Szenenaufbau haben. Das Hotel unterscheidet sich ein wenig von den Appartments der vorherigen Spiele, ansonsten hat man sich auch hier nicht weiter um "Neuerung" bemüht.

Für Anfänger sicherlich ein sehr empfehlenswertes Spiel, für Kenner der Serie auf jeden Fall einen zweiten Blick wert. In der Bewertung verliert es, weil man irgendwann mal sagen muss: Das reicht nicht. Da gibt es andere, bessere Spiele, die mehr bieten, sowohl strategisch auch als visuell. Und es gibt Entwickler, die nicht nur einen neuen Namen erfinden, dass Spiel aber mit so wenig Änderungen versehen, dass es wirkt wie ein paar zusätzliche Level eines vorhergehenden Spieles.

Gamesetter.com mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Claudia S. am 19.04.2012 um 20:49
Endlich die lang ersehnte Fortsetzung der build-a-lot - Serie. Nach einer Stunde Testspielen war ich schon wieder süchtig und habe das Spiel direkt gekauft. Man findet vieles aus den alten Spielen wieder, manches ist aber auch neu. Daher kommt kein Überdruss auf, wie manchmal bei anderen Neuauflagen! Super gemacht!!! Auch die Musik ist nicht ganz so nervig wie erwartet, da sie relativ ruhig gehalten ist! An der Grafik hat sich nicht viel geändert, muss aber auch nicht sein, da sie völlig ausreichend ist. mehr anzeigen »
 

 
ad layer ad layer ad layer ad layer ad layer