3-Gewinnt-Spiel: 7 Wonders III

7 Wonders III

Originaltitel: 7 Wonders: Treasures of Seven

3-Gewinnt

| Größe: 53.7 MB
| Virengeprüft durch

Auf zu neuen Wundern!

Neun faszinierende Gebäude der Weltgeschichte wollen von dir erbaut werden. Der besondere Kniff: Um einen Level zu meistern, musst du einen speziellen Stein durch ein vorgegebenes Labyrinth manövrieren!

Als Freispiel einlösen
Hol dir jetzt deine Vorteilskarte und erhalte sofort bis zu 15 Freispiele!
Gratis downloaden
Lade dir das Spiel jetzt herunter und
teste es 60 Minuten lang kostenlos!
In den Warenkorb
9,99 € für die Vollversion
5,89 € mit der Vorteilskarte

Detaillierte Beschreibung

7 Wonders III
Auf zu neuen Wundern!

Beim dritten Teil der 7 Wonders-Reihe dreht sich wieder alles um historische Bauwerke. Neun faszinierende Gebäude der Weltgeschichte wollen von dir erbaut werden. Der besondere Kniff: Um einen Level zu meistern, musst du einen speziellen Stein durch ein vorgegebenes Labyrinth manövrieren!

7 Wonders III – Ein einzigartiges 3-Gewinnt-Spiel mit dem besonderen Dreh!

Komplettlösung   |   Tipps & Tricks  |   Spiele Forum  |   Weiterempfehlen
Systemvoraussetzungen
 
Für 7 Wonders III:
Betriebssystem: Windows XP/Vista
Prozessor: Mind. CPU 1000 MHz
Speicherplatz: Mind. 110 MB
Arbeitsspeicher: Mind. 256 MB
Videospeicher: Grafikkarte mit mind. 64 MB
DirectX: Ab v9.0
Internet Explorer: Ab v.7.0
Sonstiges: Soundkarte

 
Bewertungen
 
 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Claudia K. am 24.07.2009 um 09:48
In diesem neuesten Teil von 7 Wonders errichtest du neun der faszinierendsten Strukturen der Geschichte! Ordne Runen einander zu, um Blöcke zu brechen und finde Schlüssel- und Schlussstein in jeder Runde. Drehe den Würfel, um den Schlussstein auf den von dir erschaffenen Pfaden zu bewegen und die Verriegelung des Levels zu erreichen. Meistere alle sechs Seiten des Würfels!

Nach 7 Wonders II jetzt also der dritte Teil. Hier hatte ich ein wenig den Eindruck, als wenn sich auf dem 2. Teil etwas ausgeruht wurde. Während man da Extra-Boni beim Bauen entdecken konnte, die beliebig einzusetzen waren, fehlt diese Möglichkeit hier ganz. Das Bauen der Arbeiter findet im Hintergrund statt und auch die Grafik an sich ist nicht ganz so ausgefeilt wie im Vorgänger, da war sie ansprechender. Den Wechsel vom Tag zur Nacht gibt es aber noch, ebenso wechselnde Landschafthintergründe. Auch streiken oder gehen die Arbeiter, wenn sie nicht genügend Nachschub erhalten. Gefallen hat mir die Musik wieder, sie kann man gut nebenbei hören.

Es gibt nur Boni, die man erspielt - und das sind die bekannten 3: die Eiskugel, der Feuerball und der Würfel. Die Eiskugel zerstört alle Runen und Steine in der waagerechten Reihe, in die sie getauscht wird, der Feuerball zusätzlich die in der senkrechten Reihe. Der Würfel zerstört rein zufällig. Notfalls gibt es noch den "Mischen"-Button, der sich auch schnell wieder auflädt. Er kann oft helfen.

Völlig neu ist das drehbare Spielfeld. Die Boni können so an Orte dirigiert werden, an denen sie nützlich sind. Ist z.B. eine Eiskugel zu weit nach unten gerutscht, wird das Spielfeld zwei Mal um 90 Grad gedreht, dann ist sie wieder oben. Ober man dreht das Spielfeld ein Mal, um sie weiter zur Seite zu bewegen - da ist alles möglich. Es ist taktisch klug, die Boni auf diese Weise an den besten Bestimmungsort zu bringen.

Sind alle Steine zerstört und die Arbeiter versorgt, gibt es diesmal einen Schlüsselstein, der frei gespielt werden muss. Er befindet sich in einem Korridor, den er nicht verlassen kann. Ausserdem kann er auch nicht mit einer Rune getauscht werden. Am Ende des Korridors befindet sich ein Schlüsselloch, in das er hinein muss. Durch das Bilden der Reihen müssen also die Runen unter ihm entfernt werden, damit er auf das Loch zurutscht. Sehr bald schon muss das Spielfeld dazu gedreht werden, da der Korridor einige Kurven macht. Später gibt es sogar mehrere Korridore und durch Portale, in die der Schlüsselstein erst gelotst werden muss, wechselst du die Korridore um zum Schlüsselloch zu gelangen. Das ist eine gute Idee, weil diese Spielzüge die Level interessanter machen.

Von Zeit zu Zeit geht ein Fenster auf, dass dir eine Runenreihe zeigt. Bilde diese Reihe in kurzer Zeit und es gibt Extrapunkte sowie einen Zeitbonus. Dieser Zeitbonus friert die laufende Zeit eine Weile ein. Insgesamt ist die Zeit aber nicht wirklich knapp bemessen in den einzelnen Subleveln. Neu sind auch die Drehscheiben, die zum ersten Mal nach dem 3. Level auftauchen. Hier musst du die drei Ringe in ihre richtige Position bringen, diese wird dir durch einen Ton signalisiert.

Die technischen Unzulänglichkeiten, die es bei früheren Versionen anderer Anbieter gab (z.B. keine Speicherung in Unterleveln) sind inzwischen behoben.

Insgesamt gesehen ist 7 Wonders: Treasures of Seven jedoch wieder ein gelungenes Spiel, wenn es auch hinter dem Vorgängerteil etwas abfällt. Mit rund 50 Leveln etwas kürzer, aber mit guten Ideen wie dem drehbaren Spielfeld, dem Korridor und den Portalen. Trotzdem reicht es nicht ganz heran, aber man hat auf jeden Fall seine Freude daran.

Sternchen für Gamesetter mehr anzeigen »
ratingratingratingratingrating


verfasst von Wolfgang J. am 30.05.2014 um 20:09
Ein sehr schönes 3 gewinnt Spiel. Sehr gut gefällt mir, das man nach dem abräumen des Bretts noch eine Zusatzaufgabe lösen muss. Nämlich den dann erscheinenden Stein mit der 7 auf einer vorgegebenen Bahn ins Endloch bringen, was gar nicht so einfach ist. Die Bahnen wechseln von Level zu Level, wobei es immer schwerer wird.  
ratingratingratingrating rating


verfasst von Monika S. am 28.12.2013 um 19:32
Prima abwechslung zu dn anderen 7 Wonders
gefällt gut 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von Beatrice H. am 14.08.2009 um 17:40
das dritte ist von der sache her wie die beiden anderen. nicht viel neues dazu gekommen. schade eigentlich. die grafik ist natürlich besser geworden. 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von Dieter V. am 30.09.2009 um 18:13
wiederholt sich öfters etwas 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Gudrun S. am 29.07.2009 um 13:28
Spiele 7 wonders III sehr gern, genau wie die andern 7 wonder spiele, hoffentlich gibts noch ein neues davon 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Andreas S. am 10.10.2013 um 08:56
Schönes Spiel.
Ist weiter zu empfelen. 
ratingratingratingrating rating


verfasst von Sabine M. am 25.07.2009 um 17:45
Ich liebe dieses Spiel. Auch "7 Wonders III" ist mal wieder gelungen. Vorallem das Labyrinth fordert den Spieler heraus. Vorsicht, kann süchtig nach mehr machen!! 
ratingratingratingratingrating


verfasst von Eleonore G. am 06.08.2009 um 01:17
Obwohl einem bald die Augen zu fallen,ist das Spiel fesselnd.Man kann einfach nicht aufhören.Die Grafik ist super.Ich finde die kleinen Männchen,die Steine auflesen niedlig.Hier hat man Ziele,einfach die Häuser weiter bauen.Klasse. 
ratingratingrating ratingrating


verfasst von Rüdiger S. am 24.07.2009 um 18:38
Schnell langweilig werdendes 3-gewinnt-Spiel, das im Vergleich zu den Vorgängern keinerlei neue Ideen bietet. 
 

 
ad layer ad layer ad layer ad layer ad layer